1. tz
  2. München
  3. Wiesn

„Volltrunkener“ Mann findet 300 Euro und prahlt damit - „Geil, dass du eine Straftat mit uns teilst“

Erstellt:

Von: Kathrin Reikowski

Kommentare

Oktoberfest München Ausgelassen Feiernde stoßen gemeinsam mit einer Maß Bier an.
Oktoberfest: „Volltrunkener“ verprasst 300-Euro-Fund zum Wiesn-Auftakt (Symbolbild) © Ralph Peters/Imago

Oktoberfest: Zeit der Fundstücke. Dass ein Wiesn-Besucher seinen Fund direkt verpasst, bringt ihm Kritik auf Jodel ein - doch er hat eine Entschuldigung parat.

München - Erster Morgen nach dem Start des Oktoberfests: Böses Erwachen für manchen Wiesn-Besucher? Unter dem Hashtag #wiesnspartipps teilt ein Jodel-User sein spezielles Erlebnis vom Vortag - eines, das so tatsächlich nur auf der Wiesn passieren kann.

Seine - wohl selbstironischen - „Wiesnspartipps“:

Oktoberfest: Gefundenes Geld behalten - ist das eine Straftat?

Als User OJ also eine Stunde vor Schließen der Bierzelte schon knapp 200 Euro unter die Leute gebracht hatte, steckt er sich die 300 Euro nicht etwa ein - er lässt alle um ihn Sitzenden etwas von seinem plötzlichen Reichtum haben und lädt alle ein. Zünftiges Wiesn-Ende für alle (neuen) Freunde des Mannes - und alles gut?

Nicht ganz, denn es folgt sofort der Hinweis an den User auf Jodel: „Geil, dass du hier öffentlich eine Straftat jodelst.“ „Also 300€ darf man nicht einfach so behalten und selber ausgeben … das muss man melden und abgeben, kriegt von der Polizei dafür Finderlohn.“

Wiesn-Erlebnisse: User OJ hat Entschuldigung sofort parat

Auch OJ scheint einzusehen, dass er seinen Fund auch ins Wiesn-Fundbüro hätte tragen können: „Bis 10€ darf man behalten. Ich hätte es abgeben können und wenn der Eigentümer nicht rausgefunden werden kann, dann erhalte ich alles.“ Doch er hat sofort eine ziemlich kreative Entschuldigung parat: „Da ich aber volltrunken war dürfte es nicht so schlimm sein“, schreibt er und setzt einen Zwinker-Smilie hinzu. Dem Anschein nach ist er also völlig im Reinen mit seiner Bierzeltrunde vom Vorabend.

Sollte allerdings Volltrunkenheit ab sofort als Entschuldigung gelten, dann dürften die nächsten zwei Oktoberfestwochen in München noch spannend werden... Und auch in Sachen Verlieren und Finden dürfte sich noch einiges tun: Denn nicht nur Bargeld ist auf dem Oktoberfest immer wieder zu finden. Besonders skurrile Fundstücke auf der Wiesn lassen sogar den Oktoberfest-Boss schmunzeln. (kat)

Geld gefunden? Teilen Sie es uns mit.

Auch interessant

Kommentare