1. tz
  2. München
  3. Wiesn

Wie schenkt man eine Wiesn-Mass „gut“ ein? Schankkellner berichten - KVR schaut ganz genau hin

Erstellt:

Kommentare

Profis am Zapfhahn: Florian Haid (28) und Melanie Dirnberger (28)
Profis am Zapfhahn: Florian Haid (28) und Melanie Dirnberger (28). © Götzfried

Die Vorbereitungen laufen: Am 17. September geht die Wiesn los – und nach zwei Jahren Pandemie-Pause ist die Vorfreude riesig!

München - In unserer großen Oktoberfest-Serie die Comeback-Geschichten der unterschiedlichsten Mitarbeiter: Wie ist es ihnen in den vergangenen zwei Jahren ergangen, worauf freuen sie sich? Heute erklären uns zwei Schankkellner ihren Job in der neuen Bräurosl.

Oktoberfest 2022: Schankkellner werden in neuer Bräurosl erstmals die Bier-Zapfhähne in Betrieb nehmen

Für Melanie Dirnberger und Florian Haid wird es spannend: Die beiden Schankkellner werden in der nagelneuen Bräurosl erstmals die Bier-Zapfhähne in Betrieb nehmen. Sechs Schänken gibt es im Zelt, davon zwei auf der umlaufenden Galerie. Der Größenunterscheid zwischen dem 2,04 Meter großen Haid und der 1,62 Meter zierlichen Dirnberger ist zwar beachtlich, doch auf die Körpergröße kommt’s an der Schänke nicht an: Hier sind Augenmaß, Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer gefragt. Und die Zapfhähne sind im neuen Zelt sogar höhenverstellbar!

Florian Haid ist ein alter Hase im neuen Zelt: Für den Abwassertechniker ist es schon das vierte Mal, dass er in seinem Urlaub auf der Wiesn Bier zapft. Melanie Dirnberger dagegen feiert dieses Jahr ihre Wiesn-Premiere: „Seit meinem achtzehnten Lebensjahr bin ich als Schankkellnerin auf verschiedenen Volksfesten im Einsatz, gerade war ich auf dem Gäubodenfest in Straubing. Aber das Oktoberfest ist was ganz Besonderes, umso mehr freu’ ich mich, dass es heuer endlich klappt“, erzählt Dirnberger. Haid freut sich ebenfalls riesig, die Wiesn-Familie wiederzusehen: „Als die Wiesn zum ersten Mal abgesagt wurde, habe ich Corona verflucht, ich war richtig deprimiert. Denn der Job ist mein Ausbruch aus dem Alltag – hier macht die Arbeit einfach Spaß, und bei all der körperlichen Anstrengung ist es eine große Gaudi.“

Ganz besonderes Wiesn-Feeling: Beide Schankkellner lieben die gute Stimmung bei der Arbeit

Auch für Melanie Dirnberger, SPS-Programmiererin im Bereich Maschinenbau, ist die Schänke der beste Ort, um im Urlaub den Kopf frei zu bekommen: „Wenn ich im Festzelt Bier zapfe, kann ich total abschalten und in eine andere Welt eintauchen.“ Beide Schankkellner lieben die gute Stimmung bei der Arbeit, auch wenn sie dabei das Bier im Akkord zapfen. Denn um einen Masskrug mit Bier zu füllen, braucht’s mit einer schnellen Leitung nicht mehr als drei Sekunden. „Wir müssen uns gut mit den Mitarbeitern an der Spüle und den Bedienungen abstimmen – die Krüge dürfen nicht zu lange an der Schänke stehen, damit das Bier nicht warm wird“, erklärt Haid. Außerdem muss die Mass „gut“ – sprich voll – eingeschenkt sein. Also bis zum Eichstrich: maximal 15 Milliliter Spiel sind erlaubt. Das Kreisverwaltungsreferat (KVR) kontrolliert regelmäßig. „Das richtige Maß hat man irgendwann im Gefühl“, sagt Dirnberger, die alles rund ums Zapfen und Ausschenken schon als kleines Mädchen von ihrem Vater erklärt bekommen hat. Der ist im Nebenjob auch Schankkellner – und heuer im 26. Jahr auf der Wiesn tätig.

Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.

Haids Rezept zum Durchhalten ist speziell: Jeden Morgen mischt er sich eine „Champagner-Weiße“ – und ist damit bislang gesund durch jede Wiesn gekommen. Dirnberger setzt lieber auf Ohrstöpsel im Ohr, gelegentlich auch auf eine Bandage. Am letzten Tag nach dem Zeltauszug ist dann endlich Zeit zum Feiern: „Dann sitzen alle Mitarbeiter im Zelt beisammen, das ist immer ein toller Abend mit viel Gaudi!“

Oktoberfest 2022: Alle Fakten zum Festzelt Bräurosl

Bierpreis: 13,40 Euro

Brauerei: Hacker Pschorr

Halbes Hendl: 13,90 ­Euro

Schmankerl: Vom Münchner Voressen gibt’s z.B. Kronfleisch (zart gesottenes Zwerchfell vom Rind) rosa serviert, mit Kartoffelgemüse und Kren.

„König Ludwigs Hechtenkraut“ – nach einem Königlichen Rezept: Hecht mit gewaschenem Sauerkraut, Kartoffeln, verrührtem Ei, Semmelbröseln und Parmesan – wie’s auch Ludwig II. gern ­mochte.

Oder wie wär’s mit einem Reh­ragout mit Preisel­beeren, Blaukraut und Hauberling?

Günstig essen: Mittagsgerichte von Montag bis Freitag, zum Beispiel dienstags Spanferkelleber – gebraten am Rost – mit Petersilienkartoffeln für 14,90 Euro oder mittwochs Knödelgröstl mit Hendlfleisch, Zwiebeln und Soß 12,50 Euro

Sitzplätze: 6488 innen, 1762 im Biergarten

Raucher: ausgeschilderter Bereich

Musik: Kapelle Josef Menzl

Heuer neu: Reichert: „Neben unserem wunderschönen neuen Zelt haben wir auch eine neue Festkapelle. Sie rockt die bayerische Musik. Dazu: mehr Toiletten, neue Küche, neuer Wirt und 17 Tage Kindergerichte.“

Bräurosl-Festzelt auf der Wiesn: Das ist der Wirt

Die Gastronomie wurde Peter Reichert als Sohn des Wirts des Ebersberger Hofs quasi in die Wiege gelegt. Mit 17 Jahren fasste er – nach einem Besuch auf dem Oktoberfest in München, bei dem er an keinem Tisch Platz fand – den Entschluss: „Ich werde Wiesn-Wirt“. Gesagt, getan: Seit 2011 ist er auf der Oidn Wiesn erst mit dem Theaterzelt und dann mit dem Volkssängerzelt – beide unter dem Namen Zur Schönheitskönigin – vertreten. Seit 2021 ist er nun nicht nur der neue Wirt der Pschorr-Bräurosl auf dem Münchner Oktoberfest, sondern auch der ältesten – noch betriebenen – Gaststätte Münchens, dem Donisl.

Gewinnen Sie Gutscheine!

Die tz und der Münchner Merkur schenken Ihnen ein Stückchen Wiesn-Glück: Wir spendieren Ihnen in Kooperation mit den Wirten insgesamt 3400 Freimarken. Pro Zelt sind das 100 Mass und 100 halbe Hendl. ­Täglich gewinnen 25 tz-Leser und 25 Merkur-Leser je zwei halbe Hendl und zwei Bier. Heute ist die neue Bräurosl an der Reihe. Rufen Sie heute unter 01378-80 66 42 an und sprechen Sie das Kennwort Bräurosl, Ihren Namen und Adresse aufs Band. Oder Sie schicken eine SMS an 32223 mit dem Kennwort tz win Bräurosl. Den Gewinnern schicken wir dann die Freimarken zu.

Auch interessant

Kommentare