1. tz
  2. München
  3. Wiesn

Im Wiesn-Festzelt: 37-Jähriger nach sexuellem Übergriff festgenommen

Erstellt:

Von: Yasina Hipp

Kommentare

Mit dem fröhlichen Treiben auf dem Oktoberfest kommt auch einiges auf die Beamten der Polizei zu. Am Anstichtag nahmen sie einen Mann wegen sexuellem Übergriffs fest.

München - Zwischen ausgelassener Stimmung und fröhlichen Menschen kommt es auf dem Oktoberfest auch immer wieder zu unschönen Erlebnissen. Die Münchner Polizei und auch der Rettungsdienst haben zur Wiesn-Zeit alle Hände voll zu tun. Schon die Anreise zur Theresienwiese birgt viele Gefahren, wie dieser Vorfall an der Hackerbrücke zeigt. Und so blieb auch der Anstichtag nicht ohne Vorkommnisse. Am Nachmittag nahm die Polizei einen 37-jährigen Besucher fest.

Oktoberfest: Mann wird übergriffig

Laut der offiziellen Pressemitteilung der Polizei kam es in einem der Wiesn-Festzelte zu einem sexuellen Übergriff, woraufhin ein Mann festgenommen wurde. Eine 38-jährige Schweizerin und ein 37-jähriger Italiener verließen offenbar gemeinsam ein Festzelt. Vor dem Zelt küsste der 37-Jährige die Frau, welche daraufhin versuchte, sich von dem Mann abzuwenden und ihn wegzuschieben. Zunächst gelang es ihr und sie ging zur Damentoilette. Allerdings wartete der 37-jährige Mann vor der Toilette auf sie und versuchte erneut die Schweizerin zu küssen. Außerdem fasste er ihr unterhalb ihrer Oberbekleidung an die Brüste, wie die Polizei mitteilt. Ein anderer Besucher wurde auf die Situation aufmerksam. Die Frau hatte ihm per Handzeichen zu verstehen gegeben, dass der Übergriff nicht einvernehmlich war. Daraufhin schritt der 35-Jährige ein und half der Frau aus der Situation.

Der 37-jährige Italiener konnte durch die verständigten Polizeibeamte festgenommen werden. Er wird einem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt, teilt die Polizei mit. Die Münchner Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Projekt will für eine „sichere Wiesn“ sorgen

Durch das Einschreiten des zweiten Mannes fand dieser Vorfall glücklicherweise einen glimpflichen Ausgang. Um gerade Frauen und Mädchen ein sicheres Gefühl zu vermitteln, engagiert sich das Projekt „Sichere Wiesn“. Die Organisatorinnen richteten unter anderem einen „Safe space“ ein.

Wir liefern alle wichtigen Themen, Infos und News rund um die Wiesn in unserem Themenbereich: Alles rund um München. Hier einfach direkt in Telegram oder Facebook anmelden, Thema auswählen und nix mehr zur Wiesn 2022 verpassen!

Auch interessant

Kommentare