1. tz
  2. München
  3. Wiesn

US-Wiesn: „Willkommen to the Oktoberfest“ - Bier aus Plastikbechern, Ententanz und Polonaise

Erstellt:

Von: Felix Herz

Kommentare

In der USA gibt es mehrere Oktoberfest-Varianten. Ganz authentisch ist das in mancherlei Hinsicht nicht (Symbolbild).
In der USA gibt es mehrere Oktoberfest-Varianten. Ganz authentisch ist das in mancherlei Hinsicht nicht (Symbolbild). © ZUMA Wire / IMAGO

Oktoberfest in München – und in Oregon, USA. In Mount Angel gibt es auch eine Wiesn – so ganz an das Original kommt die aber nicht heran.

München / Mount Angel – Das Oktoberfest hat zahlreiche Kopien überall auf der Welt. In China gibt es eins, sogar in Dubai sollte es eines geben. Die meisten Oktoberfest-Kopien gibt es aber in den Vereinigten Staaten von Amerika. Das liegt vor allem an den Deutschen selbst, die lange Zeit die größte Einwanderergruppe der neuen Welt darstellten und ihre Bräuche und Feste mitbrachten.

Auch in Oregon, im Nordwesten der USA, ließen sich vor hunderten Jahren viele Deutsche nieder – und dort gibt es auch ein Oktoberfest.

Oktoberfest in den USA: Bier aus Plastikbechern und Ententanz

„Willkommen to the Oktoberfest“ ist am Ende einer Halle zu erkennen, dazu trinken die Besucher Bier und andere Alkoholgetränke aus Plastikbechern, tanzen in einer Polonaise und hören Blasmusik. Eine Userin zeigt, wie in Mount Angel, Oregon, das Oktoberfest gefeiert wird, in ihrem Instagram-Video.

Jedes Jahr (außer es ist Corona) wandern Bilder dieser Szenen auch nach München, und locken ein Schmunzeln der einheimischen Wiesn-Kenner hervor. Denn so ganz kommen die Kopien natürlich nicht an das Original heran. Das hat natürlich auch seine positiven Seiten – „Bierleichen“ im Minutentakt wird es dort nicht geben, auch nicht Hunderttausende Besucher direkt am ersten Wochenende.

Wiesn in Amerika – doch Oktoberfest-Touristen aus den USA in der Mehrzahl

Auch für viele Amerikaner scheint die Wiesn in München weiterhin einzigartig zu sein. Im Gespräch mit der tz erzählt Markus Strobl, der Pressesprecher der Aicher Ambulanz, die die Sanitätsstation auf dem Festgelände leitet, dass bereits am ersten Wochenende sehr viele Touristen vor Ort seien. „Die meisten, das merkt man deutlich, kommen aus den USA“, so Strobl. (fhz)

Wir liefern alle wichtigen Themen, Infos und News rund um die Wiesn in unserem Themenbereich: Alles rund um München. Hier einfach direkt in Telegram oder Facebook anmelden, Thema auswählen und nix mehr zur Wiesn 2022 verpassen!

Auch interessant

Kommentare