1. tz
  2. München
  3. Wiesn

Oktoberfest 2022: Aiwanger hat keine Zweifel - „Wir müssen diese Feste feiern“

Erstellt:

Kommentare

Freie Wähler-Chef Aiwanger
Hubert Aiwanger, Wirtschaftsminister und Landesvorsitzender der Freien Wähler, ist für die Austragung der Wiesn 2022. © Matthias Balk/dpa/Archivbild

Das Oktoberfest 2022 soll stattfinden, immerhin laufen seit Wochen schon die Bauarbeiten. Auch Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger hat sich jetzt klar positioniert.

München - Auf der Theresienwiese wird seit vielen Wochen schon gebaut. Immer mehr nehmen die Bauarbeiten Form an, immerhin sind es ja nur noch knapp sechs Wochen bis zum Anstich auf der Wiesn 2022. Nach aktuellem Stand der Dinge soll das Oktoberfest definitiv stattfinden, Zeit für eine Absage wäre aber noch. Bis zum 13. September kann noch abgesagt werden, OB Reiter (SPD) hat also noch Zeit. Für Bayerns Wirtschaftsminister Aiwanger (Freie Wähler) ist die Sache hingegen klar: Die Wiesn muss stattfinden.

Oktoberfest 2022: Aiwanger für Austragung - „Wir müssen diese Feste feiern“

„Ich glaube, das ist auch in dieser Corona-Zeit durchaus verantwortbar“, sagte er am Mittag nach einer Kabinettssitzung in München. Es gebe zwar „gewisse Infektionsstände“, zum Glück seien die Krankheitsverläufe aber überwiegend sehr mild. Und Ansteckungen erfolgten auch an „anderen Orten“, so Aiwanger gegenüber dem Bayerischen Rundfunk. Aiwanger, auch Tourismusminister, sieht derartige Veranstaltungen auch als wirtschaftliches Pflicht-Ereignis: „Wir müssen diese Feste feiern. Nicht nur für die Volksseele, sondern auch für die Wirtschaft ist das richtig und wichtig.“

Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.

Bayerns Gesundheitsminister Holetschek (CSU) sieht die Sache ähnlich, wenn auch etwas nüchterner: „ „Es gibt ja auch keine rechtliche Grundlage dafür, sie abzusagen.“ Schlussendlich müsse jeder für sich entscheiden, ob er Menschenansammlungen meide oder ob er hingehe. „Ich finde, da ist die Eigenverantwortung gefragt.“ Auf jeden Fall solle man sich boostern lassen. Das sieht auch Infektiologe Spinner so.

Auch interessant

Kommentare