Polizei: Mehr Masskrug-Schläger und betrunkene Jugendliche

+
Polizisten auf der Wiesn

München - Was denken sich diese Menschen nur dabei? Immer mehr Wiesn-Besucher riskieren das Leben anderer, indem sie zum Masskrug greifen und ihn anderen über den Schädel ziehen.

Die Münchner Polizei spricht zur Halbzeit von einer „auffälligen Steigerung“ von 18 auf 31. Zwei dieser Maßkrugschlägereien wurden als versuchtes Tötungsdelikt gewertet (2009: 0).

Insgesamt ist die Einsatzbelastung der Wiesn-Wache mit 1075 zu 1064 Einsätzen so gut wie gleich geblieben. Auffällig ist auch der starke Rückgang an festgestellten Straftaten. Während bisher 555 Straftaten registriert wurden, waren es 2009 genau 736 Taten, ein Rückgang von fast 25 Prozent. „Noch erfreulicher: Auf der historischen Wiesn wurden keine Straftaten mitgeteilt“, so Polizeivizepräsident Robert Kopp.

Die Einsätze in den Zelten gingen um fast 13 Prozent zurück – trotz Rauchverbotes! Vergangenes Jahr wurden bis zur Halbzeit 400 Personen festgenommen, heuer waren es nur 248. Der einsatzstärkste Tag war der mittlere Samstag mit 266 Einsätzen.

Die Sexualdelikte sind um knapp 48 Prozent zurückgegangen: 2009 wurden 21 Taten angezeigt, heuer elf. Die Langfinger schlagen auch heuer zu: 181 (188) Taschendiebstähle wurden angezeigt. 42 Täter wurden gefasst (2009: 51) – überwiegend ost- bzw. südosteuropäischer Herkunft (31 Prozent nichtdeutsch). Bei 18 Tätern gab’s einen Haftbefehl. Im Rahmen der Jugendschutzkontrollen wurden bislang 30 (19) stark alkoholisierte Minderjährige aufgegriffen. Ein 16-Jähriger hatte 1,62 Promille. Am selben Nachmittag fand die Polizei zwei Buben (14 und 15) mit 1,86 und 1,42 Promille.

Die Verkehrsbilanz; Bei den Unfällen gab’s ein leichtes Plus von 8,1 Prozent (2010: 845 zu 2009: 782) mit mehr verletzten Beteiligten (2010: 160 zu 2009: 126). Die Fahrten unter Alkoholeinfluss gingen dagegen um 3,4 Prozent leicht zurück (2010: 169 zu 2009: 175), 103 Führerscheine wurden sichergestellt (2009: 115) und 165 Fahrzeuge (2009: 199) abgeschleppt.

nba.

Quelle: Oktoberfest live

Auch interessant

Meistgelesen

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei
Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Kommentare