Vergewaltigung verhindert

Polizei schnappt mehrere Wiesn-Grapscher

Etliche Grapscher haben es am Donnerstag auf der Wiesn mit der Polizei zu tun bekommen.

München - Einen Mann, der versucht hat, eine 20-Jährige nach dem Wiesnbesuch zu vergewaltigen, sucht die Polizei noch… Im Schützenfestzelt griff ein Informatiker aus Indien (33) einer 27-Jährigen unter den Rock, die mit ihrer Schwester auf einer Bierbank stand. Als er weiterging, verfolgten ihn die Schwestern und stellten ihn zur Rede. Zwei Ordner wurden aufmerksam und brachten den Mann zur Wiesnwache. Ebenso erging es einem Inder (30), der im Schottenhamel mehrere Frauen belästigt hatte. Er wurde in Gewahrsam genommen. Auch einem aufdringlichen Pakistaner legte die Polizei das Handwerk. Der 34-Jährige hatte im Weinzelt zwei Frauen (beide 24) aus dem Landkreis Starnberg an Brust und Gesäß begrapscht. Sein Pech: Polizeibeamte beobachteten ihn dabei und nahmen ihn fest. 

Nach einem etwa 20-jährigen Triebtäter sucht die Polizei noch. Er hatte am Donnerstagabend gegen 22 Uhr Am Kapuzinerhölzl in Moosach versucht, eine 20-jährige Kanadierin zu vergewaltigen. Die Frau hatte auf der Wiesn ihre Begleiter verloren und war mit zwei anderen Jugendlichen und dem Täter im Taxi nach Moosach gefahren. Auf dem Weg zum internationalen Jugendlager packte der Täter die Frau, drückte sie gegen einen Baum und schob ihren Rock hoch. Dem Opfer gelang es, ihn wegzuschubsen - woraufhin der Täter weglief.        

dop

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare