Prost! Hier fließt das Wiesn-Bier

+
Oans, zwoa, guad is! Seit Juni läuft in der Brauerei die Produktion auf Hochtouren – gestern wurde bei Hacker-Pschorr das erste Wiesn-Bier verkostet.

München - Oans, zwoa, guad is! Seit Juni läuft in der Brauerei die Produktion auf Hochtouren – gestern wurde bei Hacker-Pschorr das erste Wiesn-Bier verkostet.

Im Handel gibt es bereits fertig abgefüllte Flaschen, das Bier für die Wiesn reift noch in Tanks im Brauereikeller bei null Grad. Traditionell probierten die Hacker-Pschorr-Wirte Toni Roiderer (Hackerzelt) und Georg Heide (Bräurosl) sowie Brauerei-Chef Andreas Steinfatt die ersten Krüge. „Allergrößten Respekt für dieses Bier“, lobt Wirte-Sprecher Toni Roiderer. Traditionell hat das Festbier mehr Alkohol – das Wiesn-Bier von Hacker- Pschorr kommt auf 5,9 Prozent bei einer Stammwürze von 13,7 Prozent, hat zudem eine angenehme Bittere im Abgang. „Die macht weiter Durst – das liegt ganz im Sinne der Brauerei und der Wirte“, witzelt Brauerei- Chef Andreas Steinfatt. „Das macht ein gutes Wiesn-Bier aus:Wenn man an einem Abend zwei, drei, vier, fünf Mass Hacker- Pschorr trinkt und am nächsten Tag sagt: ,Mir geht’s wunderbar, ich geh heut gleich wieder auf die Wiesn.“

Update: Live-Ticker zum Wiesn-Anstich

Damit auf dem Oktoberfest 2014 alle durstigen Kehlen versorgt werden können, muss Dieter Reiter am Samstag das erste Bierfass persönlich anzapfen, so verlangt es die Tradition. Für seine Anzapf-Premiere hat Münchens OB schon einmal fleißig bei einem "Geheimtraining" geübt. Was sonst noch am ersten Wiesn-Tag auf dem Oktoberfest passiert, erfahren Sie in unserem Live-Ticker ab Samstag. Wo im Fernsehen oder Live-Stream weitere Live-Sendungen zum Oktoberfest-Start ausgestrahlt werden, erfahren Sie in unserem Überblick.

CMY

Auch interessant

Meistgelesen

Wiesn 2018: Die offiziellen Preislisten sind da - wo kostet die Mass wie viel?
Wiesn 2018: Die offiziellen Preislisten sind da - wo kostet die Mass wie viel?
„Kultur-Fuchzgerl“ für Oide Wiesn - Wer profitiert von den 50 Cent eigentlich? 
„Kultur-Fuchzgerl“ für Oide Wiesn - Wer profitiert von den 50 Cent eigentlich? 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.