Rabiater Taxifahrer attackiert Wiesn-Fahrgast

+
Luca (21) geriet an einen brutalen Taxifahrer. Der Fahrzeuglackierer verletzte sich schwer.

München - Luca (21) geriet an einen brutalen Taxifahrer. Das Ohr abgerissen, große Schürfwunden im Gesicht, gebrochener Finger, Geldbeutel geraubt, die Freundin begrapscht.

Was sich liest wie ein Kriminalroman ist Luca (21) wirklich passiert. Der Münchner und seine Freundin sind nicht etwa von dunklen Gestalten überfallen worden – sie sind an einen rabiaten Taxifahrer geraten. „Da will man sicher nach Hause kommen – und wird so brutal attackiert“.

Es war ein lustiger Abend auf der Wiesn: Der Fußballverein Olympia Moosach feiert am Freitag mit 50 Spielern im Augustiner. Auch Mittelfeldspieler Luca ist mit seiner Freundin dabei. Als das Paar später die Wiesn verlässt, finden sie kein Taxi. Auf der Schwanthaler Straße stoppt endlich eins. Nadine steigt vorn ein, Luca hinten. „Der Fahrer war geladen, er stritt am Telefon mit einer Frau.“

Als Ziel gibt Luca die Pelkovenstraße an. Es geht erst Mal kreuz und quer. Luca spricht den Taxler an, doch der mault nur zurück – und fährt weiter. Wieder beschwert sich Luca. „Halt’s Maul, du Scheißdeutscher. Steig aus!“, brüllt der Taxler – und greift der Freundin unters Dirndl.

Die Besucherzahlen der Wiesn seit 1980

Die Besucherzahlen der Wiesn seit 1980

In der Dachauer Straße hält das Taxi. Luca steigt aus, Nadine will die 8,60 Euro zahlen. Plötzlich schreit sie. „Der lässt mich nicht los.“ Der Fahrer gibt Gas, will mit Lucas Freundin wegfahren. Luca reißt die Beifahrertür auf. Der Taxler hat seine Nadine am Arm gepackt, Luca zieht sie aus dem Taxi. Doch der Fahrer hat noch ihren Geldbeutel in der Hand. Luca beugt sich rüber, will ihm die Börse wegnehmen.

In diesem Moment gibt der Fahrer Gas. Luca hält sich am Sitz fest, seine Schuhe schleifen über den Asphalt. „Der hat voll beschleunigt.“ Dann bremst der Fahrer abrupt, Luca knallt auf die Straße – der Taxler flüchtet stadtauswärts.

Nadine kümmert sich um ihren Freund. Sie rufen die Polizei. Danach lässt Luca seine Verletzungen behandeln. „Wenn dem so ist, dann darf dieser Mann nie mehr Taxi fahren“, sagt Reinhard Zielinski von der Taxi EG München.

Von dem brutalen Taxler weiß er nicht viel. Etwa 1,80 Meter groß, Anfang 30, vermutlich Iraker. Er war wahrscheinlich mit einem VW Sharan unterwegs. „Die Polizei sucht dringend Zeugen“, sagt Sprecher Christoph Reichenbach. Hinweise an die Telefonnummer 089/29100. 

J. Mell

Oktoberfest-Rätsel: Wie gut kennen Sie die Wiesn?

Oktoberfest-Rätsel: Wie gut kennen Sie die Wiesn?

Quelle: Oktoberfest live

Auch interessant

Meistgelesen

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei
Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Kommentare