Der seltsame Auftritt von Horst Seehofer

+
Horst Seehofer wirkte bei seinem Wiesn-Besuch abwesend und scheute den Kontakt mit dem Volk.

München - Noch vor einem Jahr schien der damals frische Ministerpräsident Horst Seehofer seine Premiere als erster Anzapf-Gast von OB Christian Ude zu genießen. Heuer wirkt er lustlos, abwesend und scheut den Kontakt mit dem Volk.

Was waren das noch für Zeiten, als Franz Josef Strauß beim Wiesn-Anstich das Volk zum Kochen brachte! Auch Edmund Stoiber nutzte die Gelegenheit ausgiebig, vom Balkon der Ratsboxe im Schottenhamel-Zelt dem Volk zuzuprosten. Selbst Günther Beckstein nutzte seinen einmaligen Chef-Auftriff beim Wiesn-Anstich zum ausgiebigen Bad in der Menge – trotz drohenden Wahl-Pleite und des Dirndl-Boykotts seiner Frau.

Auch der damals frische Ministerpräsident Horst Seehofer schien voriges Jahr seine Premiere als erster Anzapf-Gast von OB Christian Ude zu genießen. Kraftvoll stieß er mit seinem sozialdemokratischen

2009 war die Wiesn-Laune des Landesvaters noch deutlich besser.

Widerpart an, nutzte gleich mehrfach die Gelegenheit, dem Volk zuzuprosten. Doch ganz anders heuer: Als ihn BR-Moderator Christoph Deumling auf die fehlende Lederhose aufmerksam machte, wiederholte Seehofer seinen Scherz vom vorigen Jahr, dass er nicht so schöne Wadln habe wie das Stadtoberhaupt. Auf dem Balkon überließ er seiner Frau den strategisch so wichtigen Platz an der Balustrade, weil er zu lange mit seinen CSU-Parteifreunden ratschte. Ein kurzes Zuprosten für die Fotografen, das war’s. Danach überließ der blass wirkende Landesvater das Feld dem Oberbürgermeister, der mit mehrfachen Prosits das Johlen der Menge genoss.

Die Wiesn-Promis am Sonntag

Katzenberger, Heino & Co. - Die Wiesn-Promis am Sonntag

Münchens SPD-Chef Hans-Ulrich Pfaffmann ätzte: „Der wirkt aber ziemlich blutleer, lustlos.“ Otmar Berhard, CSU-Chef der Landeshauptstadt, hatte eine andere Erklärung dafür, dass das Zuprosten des Ministerpräsidenten quasi ausfiel: „Als er mit Ude gemeinsam am Anfang dem Volk zuprostete, kam kaum eine Reaktion von unten. Dann hat es der Ministerpräsident halt sein lassen.“

Dennoch: Auch den Journalisten gegenüber erwies sich der sonst als so charmant und schlagfertig bekannte CSU-Chef als wortkarg. Die Frage, wie oft er noch als Ministerpräsident die Wiesn besuchen will, konterte er mit dem Witz, dass der zweite Besuch eines Ministerpräsidenten auf der Wiesn schon „rekord­verdächtig in der jüngeren Geschichte der CSU“ sei. Ein selbstbewusster und tatendurstiger Ministerpräsident hört sich anders an.

Männer verboten! Karin Seehofer & Co. auf der Damenwiesn

Männer verboten! Die Damenwiesn im Hippodrom

Ob ihm die jüngsten Umfragewerte die gute Laune genommen haben? Statt der mal von ihm postulierten 60 Prozent liegt die CSU jetzt bei 38! Oder stiehlt ihm CSU-Kronprinz Karl-Theodor zu Guttenberg zu sehr die Show? Oder hat man ihm am Freitag im Koalitionsausschuss zu arg zugesetzt?

Seine Referentin Daniela Philippi dementiert: „Herr Seehofer hat sich sehr wohl gefühlt, er war in aufgeräumter, guter Stimmung.“ Und warum er dem Volk nicht alleine zugeprostet hat? „Das ist doch nicht so bemerkenswert.“

Johannes Welte

Quelle: Oktoberfest live

auch interessant

Meistgelesen

Wegen Sicherheit: Die Wiesn wird teurer
Wegen Sicherheit: Die Wiesn wird teurer
OB Reiter hat ihn eingeladen: Kommt Obama auf die Wiesn?
OB Reiter hat ihn eingeladen: Kommt Obama auf die Wiesn?
Jetzt wird‘s teuer! Wiesn-Gäste sollen für Sicherheit zahlen
Jetzt wird‘s teuer! Wiesn-Gäste sollen für Sicherheit zahlen
Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte
Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte

Kommentare