Teleskopstangen, fiese Herzerl und mehr

Das sind heuer die Trends auf der Wiesn

+

München - Im vergangenen Jahr waren die Trendsetter auf dem Oktoberfest mit Samtwesten und Stehkragendirndl unterwegs.  Nach der ersten Wiesn-Woche zeichnet sich ab, mit welchen Accessoires Sie heuer vorn liegen.

Böse Herzerl

Immer nur liebe Lebkuchenherzerl sind ja langweilig. Heuer haben viele Stände auch böse Herzerl im Angebot – besonders viele hat der Wiener Eispalast in der Matthias-Pschorr-Straße. Verkäuferin Resi Ehrl (25) sagt: „‚Ich liebe dich’ ist doch langweilig.“ Die bunten Herzerl, auf denen bairische Ausdrücke wie „Oide Brunskachl“ oder „Bruns-Biesl-Bläd“ steht, kosten 7,50 Euro, die schwarz gerahmten Schlussmach-Herzerl mit Texten wie „Ohne dich ist alles... wunderbar“ kosten 8,50 Euro.

Loferl

Ob knallig bunt oder traditionell: Loferl oder auch Wadlwärmer sind bei Männern auf der Wiesn angesagter denn je. Sebastian Prokop (32) hat sich an knallpinke Stutzen herangetraut. Er sagt: „Auch Männer dürfen Farbe tragen.“ Bei Trachtlern liegen Loferl in grau und grün im Trend – passend zur Stickerei auf ihren Lederhosen.

Blumenkränze

Auf eine blumige Wiesn! Schon im ­vergangenen Jahr waren Blumenkränze im Haar ja in Mode – und der Trend geht weiter. Heuer können die falschen Blüten im Haar gar nicht groß genug sein – nicht nur ­Claudia Effenberg steht drauf.

Ballon im Ballon

Auf der Oidn Wiesn geht’s tierisch zu, zumindest wenn man die Luftballons anschaut. Hier schweben Käfige mit Papageien und Gläser mit Fischen durch die Luft – zwei Ballons in einem. „Die habe ich davor noch nie gesehen“, sagt Emily Haslbeck (9). Sie hat sich für einen Fisch entschieden.

Selfie-Stange

Bitte recht freundlich! Vor allem asiatische Touristen liegen auf der Wiesn in Sachen Technik ganz weit vorn. Ist der Arm zu kurz für das perfekte Selfie? Dann klemmen sie ihr Handy an eine Teleskopstange und knipsen sich selbst aus der Entfernung. Mit der Handyhalterung lassen sich auch Übersichtsaufnahmen in der Menge schießen.

Bustier-Dirndl

Heuer kommt das Holz vor der Hüttn noch besser zur Geltung: mit Bustier-Dirndl oder Korsagen. Dabei betonen Körbchen ähnlich wie beim BH die Brust von unten. „Ich fühle mich damit richtig sexy“, sagt Wiesn-­Besucherin Sasha Schmidt (26).

NBA, BEA

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei
Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei
Keine Bierpreisbremse für die Wiesn - Einigung bei anderem Thema
Keine Bierpreisbremse für die Wiesn - Einigung bei anderem Thema

Kommentare