Fahrgeschäft-Betreiber fördert es auch noch

Spanner-Alarm auf der Wiesn! Dieses Video hat 1 Mio. Aufrufe

Die Verpixelung stammt von uns: Ein Screenshot aus dem YouTube-Video, das fast eine Million Mal aufgerufen wurde.

München - Gaudi oder Geschmacklosigkeit? Seit Jahren gilt ein Wiesn-Fahrgeschäft als Paradies für Spanner. Heuer ist es eher schlimmer als besser geworden.

Ja, der "Irrgarten" ist eine riesige Gaudi! In der Bude in der Mitte der Schaustellerstraße wandert man durch ein mehrstöckiges Gebäude mit Spiegeln und kleinen Gimmicks, am Ende durch ein verglastes Labyrinth. Das heimliche Herzstück ist jedoch ein kleiner Parcours, auf den die Zaungäste außerhalb des Fahrgeschäfts freien Blick haben. Und genau wegen dem würde wohl kaum eine Einheimische den "Irrgarten" aufsuchen. Oder zumindest nicht, ohne ihren Rock festzuhalten.

Denn: Der "Irrgarten" ist ein Eldorado für Spanner!

Viele hinter der Absperrung amüsieren sich einfach nur - aber es sind offensichtlich auch Spanner darunter.

Ein Mitarbeiter sitzt dort hinter einem Steuerpult. Wann immer eine Frau über das Laufband geht, drückt er einen Knopf. Von unten kommt ein riesiger Schwall Druckluft und sorgt dafür, dass der erschreckten Dame der Rock hochweht und die Unterwäsche zum Vorschein kommt. Vordergründig vielleicht ein Spaß - wenn man sieht, wie viele vor allem männliche Wiesn-Besucher hinter der Absperrung stehen und gaffen, aber eine Riesen-Sauerei.

YouTube-Video zählt fast eine Million Aufrufe

Der "Irrgarten" steht schon viele Jahre auf der Wiesn und ist schon genauso lange ein Geheimtipp unter Voyeuren. Bei YouTube steht ein Video, das schon 2007 hochgeladen wurde und dessen englischen Titel wir bewusst nicht nennen (Deutsch etwa: "Röcke hoch auf dem Oktoberfest München kompletter Film"). Es zeigt fünf Minuten lang hochgewehte Röcke. Und es wurde mehr als 960.000 Mal aus aller Welt aufgerufen. 

Den Kommentierern scheint der Sabber vom Mund zu tropfen. "Man muss die Frauen in Europa einfach lieben", freut sich einer. "In Amerika würden sich die Frauen aufreihen, um zu klagen. "Fantastisches Video, ich wollte schon immer mal aufs Oktoberfest, hier ist ein Grund mehr." Ein anderer lechzt: "Geile halterlose Strümpfe bei 3:45". Und ein vermutlich weiblicher User schimpft: "Da ham wa schon wida die ganzn notgeilen alten Männer."

Vor zwei Jahren hat RTL über das Spanner-Phänomen vorm "Irrgarten" berichtet und mehrere der Gaffer zu Wort kommen lassen. Eigentlich sollten die Betreiber seitdem gewarnt sein. Eigentlich.

Und wie schaut's heuer aus am Irrgarten? Halten sich die Betreiber inzwischen zurück? Ganz im Gegenteil: Unsere Onlineredaktion hat das Fahrgeschäft nun inkognito getestet - ein Mann, eine Frau. Beim männlichen Tester gab's nur ein bisserl Druckluft. Bei der Testerin im Dirndl hingegen (die natürlich Bescheid wusste und ihren Rock festhielt) drückte der Mitarbeiter wie wild drauf. Die volle Ladung! Auf die Bemerkung "Sie haben ja auch den schönsten Job" blieb der Arbeiter stumm - aus Schuldbewusstsein? Jedenfalls waren auch bei unserem Test jede Menge Frauenunterwäsche zu sehen - und Spanner an der Absperrung. Durch die Druckluft wird der Schausteller zum Zurschausteller - und es ist wirklich keine Gaudi, wie die Männer sich daran aufgeilen.

lsl.

Pornodrehs und ein Promi-Strip: So freizügig ist die Wiesn

Auf der Wiesn geht's oft frivol zu - da können auch mal die Hüllen fallen wie bei dieser Dame © dpa
Und manchmal passiert ein Busenblitzer ganz zufällig © Jantz
Diese Dame heißt Jessica. © dpa
Sie ist das offizielle Wiesn-Playmate 2015. © dpa
Das ist Ramona Bernhard. Die Münchnerin schockierte im deutschen Playboy mit dem Geständnis, schon mal Sex auf dem Wiesn. "Es war kurz, aber heftig", so Ramona zur Bild-Zeitung. "Das hat niemand mitbekommen. Wir waren in der Gondel allein. Das war unser kleiner Spaßfaktor." Ramona hat es sogar auf das Cover des griechischen Playboys geschafft. © Playboy Griechenland
Indira legte sogar einen heißen Strip hin (mehr dazu später in dieser Fotostrecke) © Sigi Jantz
Eine optische Täuschung: Hier wird nicht gegrapscht - aber gezeigt. Das Foto ist - unübersehbar - schon etwas älter. © Westermann
Auch Bella Blond aus Dingolfing kam schon auf die Wiesn, um dort Pornos zu drehen. © 
Pfui! Auf der Wiesn kommt es immer wieder zu Pornodrehs. Die Berliner Sex-Darstellerin Aische Pervers (r.) konnte beispielsweise die damals 19-jährige Franzi motivieren, auf der Wiesn ihr Dirndl zu lupfen. © 
Ist das schön? © Westermann
Entscheiden Sie selbst © Westermann
Das Ganze von vorne © Westermann
Als DJ Ötzi einst auf die Wiesn kam, zeigte ihm ein Mann sein Gesäß © Jantz
Diese Dame heißt Karolina und kommt aus Polen © dpa
Sie sorgte am ersten Wiesn-Wochenende 2011 für Aufsehen. © dpa
Und ließ sich auch noch begrapschen. © dpa
Das hier ist schon dezenter © dpa
01_einblick
Eine Australierin ... © dpa
02_einblicke
... zeigt alles © dpa
Ein klein wenig frivol ist auch Daniela Katzenbergers Dekolleté samt ihrer Mimik © dpa
Nackt? © dpa
Nee, sieht nur so aus © dpa
Aber dieser Mann zeigt wirklich Haut © dpa
Merkwürdig ... © dpa
Ein Pärchen geht auf Tuchfühlung © dpa
Dirndl ... © partygaenger.de
... sind manchmal sehr freizügig geschnitten © dpa
03_thalhamer
Manche Dekolletés können die Männer ganz schön aus der Fassung bringen. © Thalhamer
04_filep
Das sieht dann so aus. © Filep
05_tz
Oder sogar so. © 
Nackte
Kommen wir zu den Promis, die aus sich raus gehen © dpa
Nackte
Jürgen Drews ist ganz vernarrt in Ramonas Dekolleté © dpa
08_krammer_1
Vooooooooooooooooooorsicht! © Krammer
09_krammer
Auch von hinten kann man zeigen, was man hat. © Krammer
10_krammer
Erotik ist nicht immer eine Frage des Dekolletés. © Krammer
10b_lauer
Diese Australierin verwechselt da was: Unterwäsche ist für drunter! Sonst würde sie ja "Überwäsche" heißen. © Lauer
10c_lauer
Ihr ist's egal. © Lauer
12_westermann
Auch Frauen bekommen ihre Schmankerl: Manche Männer zeigen gerne, was sie haben © Westermann
13_lauer
Hier zeigt jemand wohl eher unfreiwillig, was unter der Lederhosn ist. Ups! © Lauer
14_krammer
Achtung, Objektiv von oben! © Krammer
20_filep_1
Gut festhalten! Hey, nicht dort! © Filep
21_dpa
Bier in der Hand, "Beers" im Dekolletée © dpa
Giulia Siegel ... © Sigi Jantz
... trägt gern durchsichtige Blusen © Sigi Jantz
Und gewährt tiefe Einblicke © Sigi Jantz
22_thalhamer
So, und jetzt bemühen Sie sich mal, auf die Rosen zu achten und nur auf die Rosen! © Thalhamer
23_lara9_krammer
Übersehener Stargast auf der Wiesn: Lara Croft © Krammer
Nackte
Groß © Sigi Jantz
Nackte
Noch größer © Westermann
Die Effenbergs knutschen gerne auf der Wiesn. © dpa
Aber Claudia knutschte nicht nur mit ihrem Stefan © Sigi Jantz
Sondern auch mit Gundis Zambo © Sigi Jantz
Mjam © Sigi Jantz
Auch fast schon frivol: Veronica Ferres' Ausschnitt © dpa
Und nun ein Striptease! Die Protagonistin heißt: © Sigi Jantz
Indira Weis © Sigi Jantz
Die Ex-Bro'Sis-Sängerin ... © Sigi Jantz
... machte auf dem Oktoberfest 2009 ... © Sigi Jantz
... nicht etwa nur durch ihre musikalischen Vorzüge ... © Sigi Jantz
... auf sich aufmerksam. © Sigi Jantz
Sie schnitt sich anlässlich ihres Geburtstags ... © Sigi Jantz
... spontan das T-Shirt auf ... © Sigi Jantz
... und zeigte tiefe Einblicke. © Sigi Jantz
Eine verlorene Wette © Sigi Jantz
Mit einem guten Grund, wie sie findet © Sigi Jantz
Sie strippte, weil jemand über ihren Jahrestag Bescheid wusste. © Sigi Jantz
Und feierte ausgelassen © Sigi Jantz
Später ging sie übrigens ... © Sigi Jantz
... ins Dschungelcamp. © Sigi Jantz
Und zeigte noch mehr als hier. © Sigi Jantz
Danke für die Show, ... © Sigi Jantz
... liebe Indira! © Sigi Jantz
Nackte
Gerne mehr davon! © dpa
Ähnliche Anblicke werden wohl folgen. © dpa

Quelle: lust-tz

Auch interessant

Kommentare