Die häufigsten Posts zu Zelten & Co.

So wurde die Wiesn auf Facebook gefeiert

+
Schnell noch ein Foto für Facebook. Das Riesenrad wurde in diesem Jahr sehr oft auf der Plattform erwähnt

München - Das Oktoberfest wird immer mehr auch zu einem Event auf dem Second Screen. Das Facebook Data Science Team hat die häufigsten Posts und Verlinkungen aufgelistet.

Während der zwei Wochen Oktoberfest war die Timeline vieler Facebook-User mit Beiträgen zur Wiesn übersäht: Fotos in Dirndl und Lederhose, mit der obligatorischen Mass Bier, vor der Bavaria oder in einem Fahrgeschäft. Wegen der Wiesn war ganz schön viel los auf Facebook, das belegt jetzt auch diese neue Statistik. Sage und Schreibe 31 Millionen Interaktionen, also "Gefällt mir"-Angaben, Kommentare und Teilungen wurden im Zusammenhang mit dem größten Volksfest der Welt veröffentlicht.

Das beliebteste große Zelt bei den Posts war das Hofbräu-Festzelt, gefolgt vom Promi-Hot-Spot Käfer's Wiesn-Schänke. Den dritten Platz sicherte sich das Paulaner Festzelt, auf Platz vier steht das Schützen-Festzelt, Platz fünf geht an die Bäurosl.

Außerdem nahm das Data Science Team die am häufigsten erwähnten Attraktionen unter die Lupe. Spitzenreiter war hier die Oide Wiesn, die in diesem Jahr auch besuchermäßig deutlich zu gelegt hat. Auf Platz zwei in dem Ranking steht das berühmte Riesenrad, Platz drei geht an den Olympia- oder Fünfer-Looping, vierter wurde heuer die Wilde Maus, gefolgt vom Traditionsgeschäft Krinoline.

Im Durchschnitt schloss jeder Wiesn-Besucher zwei neue Freundschaften mit anderen Gästen.

Lesen sie auch, aus welchen Ländern die meisten Besucher auf die Theresienweise strömten.

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wegen Sicherheit: Die Wiesn wird teurer
Wegen Sicherheit: Die Wiesn wird teurer
OB Reiter hat ihn eingeladen: Kommt Obama auf die Wiesn?
OB Reiter hat ihn eingeladen: Kommt Obama auf die Wiesn?
Jetzt wird‘s teuer! Wiesn-Gäste sollen für Sicherheit zahlen
Jetzt wird‘s teuer! Wiesn-Gäste sollen für Sicherheit zahlen
Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte
Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte

Kommentare