So sieht er aus, der offizielle Wiesn-Masskrug 2011 

+
Das ist der Wiesn-Masskrug 2011 - der linke von beiden.

Die Wiesn wirft ihre Schatten voraus. Der Kabarettist Wolfgang Krebs stellte am Donnerstag den Wiesn-Masskrug vor - und plauderte als Double von Edmund Stoiber über Bürokratie und Bayern und eine Riesen-Wiesn für ganz Bayern.

Als Ex-Ministerpräsident Edmund Stoiber hat der Kabarettist Wolfgang Krebs am Donnerstag mit einer launigen Rede den Oktoberfest-Masskrug vorgestellt. Den diesjährigen Sammler-Krug ziert ein tanzendes Trachten-Paar vor Riesenrad und Kettenkarussell, in weiß-blauem Kreuzstich gestickt - es ist das offizielle Wiesn-Motiv 2011. Die Masskrugvorstellung gehört zum jährlichen Ritual vor dem Oktoberfest, das heuer vom 17. September bis 3. Oktober dauert.

Als Brüsseler Entbürokratisierer Stoiber plauderte Krebs im halb aufgebauten Hacker-Festzelt über Bürokratie und Bayern - und sagte der Umsetzung von EU-Vorschriften für den Wiesn-Masskrug den Kampf an. Die Füllstriche von Schankgefäßen müssten demnach bei 20 Grad gemacht werden. “Aber wer trinkt sein Bier so warm!“ Er, also Stoiber, werde das Oktoberfest vor dieser EU-Bürokratie bewahren. “Wir lassen uns von Europa die Mass nicht vorschreiben“, spottete Krebs als ehemaliger CSU-Chef.

Er lobte den Fünfer-Looping der Achterbahn als “Transrapid“ der Fahrgeschäfte und entwarf, untermauert von Konsumzahlen vergangener Jahre, die Theorie, je teurer das Bier sei, desto mehr werde konsumiert. Er rate er den Wirten also, den Bierpreis schnell weiter anzuheben.

Als bayerischer Ministerpräsident sei es ihm nicht leichtgefallen, jahrelang die erste Mass auf dem Oktoberfest vom Münchner SPD-Oberbürgermeister Christian Ude entgegenzunehmen, sagte Krebs. Aber wenn jetzt der “Herr Oktoberfestbürgermeister“ Ude Ministerpräsident für ganz Bayern werden wolle, solle man überlegen, ob man nicht gleich die Wiesn auf den ganzen Freistaat ausdehnen könne - mit einem Riesenzelt über Freising “direkt neben der 3. Startbahn“. “Das sind ungeahnte Möglichkeiten für den Tourismus.“ Ude habe als Anzapfer ohnehin nur Schaum produziert, ätzte der Kabarettist.

Neben dem offiziellen Wiesn-Masskrug gibt es Krüge einzelner Wirte oder den gemeinsamen Krug der “großen“ Wiesnwirte. Erstmals wollen heuer auch die Wiesn-Wirte mit kleineren Zelten einen eigenen Krug präsentieren. “Die Inflation der Masskrüge ist da“, sagte Festleiterin Gabriele Weishäupl dazu.

Der offizielle Krug hat 70 000 Stück Auflage. Der Zinndeckel zeigt Xaver Krenkl. Der Pferdehändler und Lohnkutscher nahm bei den ersten Oktoberfesten an den Pferderennen teil und wurde durch seinen Witz und seine auch mal respektlosen Aussprüche gegenüber der Obrigkeit bekannt. Mit Krenkl startet eine neue Serie von Zinndeckeln mit Münchner Originalen. Weishäupl: “Das heißt, jeder hat die Chance, dass er vielleicht irgendwann mal auf den Zinndeckel kommt.“

dpa

Quelle: Oktoberfest live

Auch interessant

Meistgelesen

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei
Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Kommentare