"Das Thema Brustkrebs geht uns alle an"

+
Natalie Schmid (Estée Lauder) und Ulrike Kriener

München - Unter dem Motto "Take care" haben sich Prominente  in der Käfer-Schänke getroffen, um ein gesteigertes Bewusstsein für Brustkrebs zu schaffen.

Prall soll es sein, glatt und verführerisch, das Dirndl-Dekolleté. Schließlich darf frau auf der Wiesn ruhig ein bisschen mehr Herz zeigen. Daran, wie wichtig es ist, dass es in einer gesunden Brust schlägt, erinnerten die Estée Lauder-Botschafterin Natalie Schmid und Schauspielerin Ulrike Kriener beim feinen Wiesn-Empfang in der Käfer-Schänke.

„Meine Trauzeugin ist an Brustkrebs gestorben“, sagt Kriener, die als Schirmherrin der Kampagne „Bewusstsein für Brustkrebs“ die Werbetrommel rührt. „So bunt gemischt wie wir hier sitzen – so sehr geht dieses Thema uns alle an.“ Auch wenn man immer denkt, es trifft einen nicht. So wie Regisseurin und Autorin Gabriela Zerhau. Vor zehn Jahren erkrankte sie selbst an Brustkrebs. „Wer hier betroffen ist und wer nicht, sieht man deutlich am Dekolleté“, erklärte sie mit einem Augenzwinkern. „Ich bin froh, dass dieses Thema mit solchen Aktionen aus der Ecke geholt wird. Auch heute wird Krebs noch als Makel dargestellt. Dabei braucht man als Betroffener so sehr die Offenheit und Unterstützung der anderen.“

Die will in Zukunft auch Bayerns Gesundheitsminister Markus Söder verstärken: „Das Thema Krebs ist ein Schwerpunkt in der bayerischen Gesundheitspolitik. Wir wollen dafür kämpfen, dass das Mammografie-Alter heruntergesetzt wird“, verkündete er in der illustren Damenrunde. „Take care“, prangte auf den Lebkuchenherzen in der Wiesn-Box. „Ein gutes Motto“, befand Uschi Glas. „Jeder sollte gut auf sich aufpassen und auf den Körper hören. Dazu gehört neben der Vorsorge auch regelmäßiges Abtasten. Schließlich kennen wir uns selbst am allerbesten.“ Unter den engagierten Damen: First-Lady Karin Seehofer, ihre Vorgängerin Karin Stoiber, Schauspielerin Andrea L‘Arronge, Designerin Ulli Homberg sowie Renate Haidinger (Vorsitzende Brustkrebs Deutschland e.V.).

Astrid Kistner 

Quelle: oktoberfest.bayern

Auch interessant

Meistgelesen

Dirndl-Schleife binden für Oktoberfest 2019: Auf welcher Seite binde ich sie? Links, rechts oder in der Mitte?
Dirndl-Schleife binden für Oktoberfest 2019: Auf welcher Seite binde ich sie? Links, rechts oder in der Mitte?
Die tz sucht Münchens größten Wiesn-Fan – jetzt tagt die Jury!
Die tz sucht Münchens größten Wiesn-Fan – jetzt tagt die Jury!
Cathy Hummels postet Familienfoto - gelöschter Kommentar sorgt für Wirbel
Cathy Hummels postet Familienfoto - gelöschter Kommentar sorgt für Wirbel
Wiesn-Unsitte hört nicht auf - jetzt greifen Wirte strenger durch
Wiesn-Unsitte hört nicht auf - jetzt greifen Wirte strenger durch

Kommentare