Die Habseligkeiten sicher verpackt

Die Trachtentasche: Fesches Accessoire für die Wiesn

+
Auch Promi-Damen wie Claudia Effenberg (r.) und Verena Kerth (2. v. r.) tragen schicke Dirndl

Oktoberfestzeit ist Trachtenzeit! Die Damen präsentieren sich im schicken Dirndl und die Herren tragen Lederhose. Zum feschen Outfit darf vor allem bei den Damen das diesjährige Wiesn-"Must Have" nicht fehlen: die Trachtentasche.

Das enge Dirndl oder die traditionelle Lederhose bieten oft nur wenig Platz für unser Hab und Gut, das wir für einen Wiesn-Tag benötigen. Vor allem die Damen brauchen ja bekanntlich mehr Platz für ihre Habseligkeiten. Fesche Trachten-Taschen können Abhilfe schaffen, sie sind praktisch und zugleich ein echter Hingucker.

Die schicken Accessoires gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Die Klassiker im Wiesn-Look sind mit Edelweiß-Drucken, Karo-Mustern, Herzchen-Applikationen oder einem aufgestickten Schriftzug verziert. Farblich ist prinzipiell alles erlaubt, was entweder zum Dirndl oder zum Schuhwerk passt. Keine Angst vor Muster-Mix! Ein kariertes Dirndl zur Tasche mit Hirsch-Muster? Kein Problem! Hauptsache es bleibt traditionell.

Platzsparend sind die kleineren Umhängetaschen. Diese gibt es oft in Lebkuchenherz-Form und sie sind mit Blumen-Applikationen und einem Schriftzug wie "Schatzi" oder "I mog di" verziert. Sie sind nicht nur ein keckes Accessoire, sondern bieten auch Raum für einen kleinen Geldbeutel und das Handy. Je nach Größe lässt sich sogar noch ein Lipgloss oder ähnliches verstauen. Trägt man den Riemen diagonal über der Brust, ist die Tasche vor Dieben geschützt.

Sehen Sie hier: Promi-Alarm auf dem Oktoberfest

Auch für Frauen, die etwas mehr Stauraum benötigen, gibt es die passende Tasche in der richtigen Größe. Ein Paar Ersatz-Schuhe, Regenschirm und Strickjäckchen? Kein Problem! Hier kommt garantiert alles unter. Auch für den unverzichtbaren Kleinkram wie Schminke und Geldbeutel ist genügend Platz. Vor allem Filz-Taschen mit Holzknöpfen oder Stickereien liegen im Trend. Zudem bietet die Umhängetasche uneingeschränkte Bewegungsfreiheit - dem ausgelassenen Tanzen auf der Bierbank steht nichts mehr im Weg.

Eine witzige Alternative zur Tasche ist der Trachten-Rucksack. Diesen gibt es in verschiedenen Ausführungen von Filz bis Leder. Allerdings sollte man darauf achten, dass der Rucksack fest verschlossen ist, damit ihn keiner öffnen kann. Wenn noch genug Platz auf der Bierbank zur Verfügung ist, bietet sich ein praktischer Taschenhalter an. Diesen einfach an die Tischkante klemmen, Tasche dranhängen und alles ist sicher verstaut.

Schön und dezent sind die kleinen, versteckten Dirndl-Taschen. In Form eines Strumpfbandes trägt man das diese etwa unter dem Dirndl-Rock. Mittels eines Gummizugs halten sie fest am Oberschenkel. Allerdings kann man hier nicht allzu viel Stauraum erwarten. Außer einem Handy und etwas Bargeld bringt man nicht viel darin unter. Die Strumpfbänder sind meistens aus karierter Baumwolle. Der Stoff trägt sich angenehm auf der Haut und scheuert nicht.

Falls es im Täschchen doch einmal zu eng werden sollte, befindet sich in fast jedem Dirndl eine kleine Rock-Tasche, oft sogar mit einem Reißverschluss. Darin kann man dann zum Beispiel noch Ausweis und Fahrkarte verstauen.

Spoton

Auch interessant

Meistgelesen

Frauen-Aktivistin erfindet Sex-Überfall auf Wiesn-Heimweg
Frauen-Aktivistin erfindet Sex-Überfall auf Wiesn-Heimweg
Gib Strom, Nadine! Wiesn-Madl bekommt Elektro-Flitzer
Gib Strom, Nadine! Wiesn-Madl bekommt Elektro-Flitzer

Kommentare