Riesen-Razzia gegen Hells Angels: 700 Polizisten im Einsatz

Riesen-Razzia gegen Hells Angels: 700 Polizisten im Einsatz

Eine Raucherin berichtet

Trotz Verbot: Viele qualmen in den Wiesn-Zelten

+
Rauchen im Zelt: seit 2010 nicht mehr erlaubt – viele Besucher machen‘s trotzdem

München - Das Rauchverbot in den Wiesn-Zelten geht heuer ins dritte Jahr. Aber es qualmt wieder in den Zelten! Gerät das Verbot in Vergessenheit?

Diese Raucherin qualmt im Zelt

Unter den Bänken liegen Kippen, auf den Gängen halten betrunkene Mädels den Glimmstengel versteckt Richtung Boden, aus den Toiletten ziehen Rauchschwaden. Das Rauchverbot in den Wiesn-Zelten geht heuer ins dritte Jahr. Aber es qualmt wieder in den Zelten! Gerät das Verbot in Vergessenheit?

„Vor zwei Jahren haben sich die Raucher noch besser an das Verbot gehalten“, sagt Toni Roiderer, Wirtesprecher und Wirt vom Hackerzelt. Jetzt würden sie vermehrt im Zelt zur Zigarette greifen. Der neueste Trend: Rauchen auf dem Klo! Die tz hat geschaut, wo’s qualmt:

Brennpunkt Einlass:

„Wie ist das jetzt hier mit dem Rauchen?“ Viele Wiesn-Besucher sind verwirrt. In einigen Zelten wie dem Weinzelt, dem Hippodrom oder der Ochsenbraterei gibt es Raucherbalkone oder -bereiche. Im Hackerzelt musste Wirt Toni Roiderer seinen neuen Raucherbereich „wegen des großen Andrangs aus Sicherheitsgründen“ gleich wieder schließen. Jetzt heißt’s: Wer zum Rauchen raus geht, kommt bei geschlossenem Zelt nicht mehr rein. Komplizierter wird’s etwa im Schottenhamelzelt oder in der Bräurosl. Da gibt’s mal Wiedereinlass-Stempel, mal nicht. „Wir mussten das System mit den Stempeln einstellen, da es vergangenen Samstag ein zu großes Durcheinander an den Türen gab“, sagt Bräurosl-Wirt Georg Heide. Im Schottenhamelzelt gibt es Stempel, aber nicht an den Samstagen. Wirt Michael F. Schottenhamel: „Da wäre das System wegen des großen Andrangs nicht durchsetzbar.“

Berti und Familie Effenberg feiern - Bilder der Promis vom Dienstag

Berti und Familie Effenberg feiern - Bilder der Promis vom Dienstag

Im Schützenzelt heißt es zwar offiziell: Jeder Raucher käme „problemlos“ wieder vom abgeschlossenen Biergarten ins Zelt zurück. Die Reaktion eines Sicherheitsmanns sah am vollen Dienstagabend aber anders aus: „Keine Reservierung? Pech gehabt.“ Einige Besucher reagieren auf das Wirrwarr bockig: „Bevor ich nicht mehr reinkomme, rauche ich lieber im Zelt“, sagt etwa Besucherin Anette Meier (29, Name geändert, siehe rechts).

Brennpunkt Toilette:

Der Hackerzelt-Ordner geht gegen Raucher auf dem Klo vor

Raucht’s da? Betritt man zu später Stunde die Toiletten der Bierzelte ohne Raucherbereiche, könnte man das meinen. Ein Beispiel, Dienstagabend im Hackerzelt: Da kommt ein Besucher ungeniert mit seiner Kippe aus der Toilette und schnippt sie erst an der Tür lässig weg. Ein Security zur tz: „Viele versuchen, auf den Klos zu rauchen. Aber wir sind da strikt hinterher.“ Auch Wirt Michael F. Schottenhamel erklärt: „Wir haben verstärkt Securitys an den Toiletten, die anklopfen, wenn’s rausqualmt.“

Die Wirte betonen, dass sie dennoch das Rauchverbot nicht aus den Augen lassen. Toni Roiderer: „Das Rauchverbot war Volkes Wille – und wir müssen es eben durchsetzen.“

N. Bautz, C. Schmelzer

"Ich rauche trotzdem hier"

Die erste Zigarette hat sie noch versteckt unterm Tisch geraucht, die zweite qualmt Anette Meier (29, Name geändert) lässig im Gang beim Tanzen. „Ich bin seit 12 Uhr in der Bräurosl. Einmal bin ich rausgegangen zum Rauchen, weil ich dachte, ich komm wieder rein. Dann stand ich ’ne geschlagene Stunde draußen und kam nur mit Bitten und Betteln zurück ins Zelt“, sagt die Verlagskauffrau aus München. Um 20 Uhr hat sie insgesamt drei Zigaretten im Zelt geraucht. „Was soll ich denn machen? Ich würde ja rausgehen – aber nur, wenn ich wieder reinkomme …“

Die Wiesn-Rekorde auf einen Blick

Die Wiesn-Rekorde auf einen Blick

Quelle: Oktoberfest live

Auch interessant

Meistgelesen

Danke, tz! Wir freuen uns auf L.A. und „Princess for one Day“!
Danke, tz! Wir freuen uns auf L.A. und „Princess for one Day“!
Münchner hilft Bewusstlosem auf der Wiesn - dann schlagen Gaffer ihn krankenhausreif
Münchner hilft Bewusstlosem auf der Wiesn - dann schlagen Gaffer ihn krankenhausreif

Kommentare