Altes Schätzchen - neuer Besitzer

Weishäupls Presse-Oldtimer kommt ins Wiesn-Museum

+
Ex-Wiesn-Chefin Gabriele Weishäupl hat die Schlüssel ihres alten Pressewagens an Yvonne Heckl übergeben.

Einst diente er ihr als Pressezentrum: Heute hat Gabriele Weishäupl die Schlüssel des alten Schausteller Wagens ans Wiesn-Museum übergeben.

München - Traditionell laden die Münchner Schausteller in der zweiten Frühlingsfestwochebedürftige Senioren auf das Frühlingsfest ein. Im Hippodrom dabei auch eine sehr bekannte Seniorin: Ex-Wiesn-Chefin Gabriele Weishäupl. Zu Ihrer Überraschung wartete vor dem Festzelt ein anderer „alter Senior“, der alte Pressewagen von ihr. Weishäupl gerührt: „Mei mein altes Schätzchen.“ 

Von 1985 bis zum Bau des Servicezentrums 2004, diente ihr der Schausteller-Wagen (Baujahr 1952) mit Wohnzimmer, Schlafzimmer und Küche als Pressezentrum. Weishäupl: „Der Wagen war eine Institution, die erste Pressestelle auf der Wiesn, eine Sensation für die Journalisten aus aller Welt“. Die Journalisten hätten sich in dem Wagen nicht nur registriert und mit Presseinformationen versorgt, „sondern manch einer hat das Schlafzimmer auch für eine kurze Ruhepause genutzt“ erinnert sie sich. 

Heute hat Weishäupl die Schlüssel ihres „alten Schätzchens“ an die neue Besitzerin übergeben. In ihrer Funktion als Direktorin des Museumszeltes auf der Oidn Wiesn hat Frühlingsfest-Chefin Yvonne Heckl ab sofort die „Schlüsselgewalt“ für den alten Pressewagen. Der Wagen wird im Museumszelt auf der Oidn Wiesn seinen wohlverdienten Ruhestand genießen. 

ih

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

tz-Wiesn-Madl 2018: Das große Foto-Shooting im Pressehaus
tz-Wiesn-Madl 2018: Das große Foto-Shooting im Pressehaus
Oktoberfest 2018: Elf Bilder von Dirndl-Frisuren, die Sie zum Nachmachen inspirieren
Oktoberfest 2018: Elf Bilder von Dirndl-Frisuren, die Sie zum Nachmachen inspirieren
Baustelle Theresienwiese: So geht der Oktoberfest-Aufbau los
Baustelle Theresienwiese: So geht der Oktoberfest-Aufbau los
Oktoberfest 2018: Alle Infos zur Reservierung in den Wiesn-Zelten
Oktoberfest 2018: Alle Infos zur Reservierung in den Wiesn-Zelten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.