In Gewahrsam genommen

Wiesn-Besucher benutzt Geldscheine als Klopapier. Bitte was?!

Ein Oktoberfest-Besucher findet die Toilette nicht: Er verrichtet sein Geschäft neben Mülltonnen, als Klopapier nimmt er Geldscheine. Dann versucht der Betrunkene auch noch, in die Müllpresse zu steigen.

München - Um seinem Bedürfnis nachzugehen, suchte ein 39-jähriger Mexikaner am Mittwochabend auf dem Oktoberfest nach einer Toilette. Das berichtet die Polizei. Dabei verlief er sich - und entschied sich kurzerhand, eine stille Örtlichkeit zwischen einem Müllcontainer und einer Müllpresse zu nutzen. 

Da ihm kein Toilettenpapier zur Verfügung stand, benutzte er einfach seine Geldscheine als Ersatz. Als er im Anschluss dann auch noch versuchte, in die daneben stehende Müllpresse zu steigen, fiel er einer Einsatzgruppe der Polizei auf. 

Aufgrund seines desolaten Zustandes wurde er in Gewahrsam genommen und zur Wiesn-Wache gebracht. Von dort aus konnte seine Ehefrau verständigt werden, die sich bereit erklärte, ihn abzuholen.

Lesen Sie alles, was aktuell auf dem Oktoberfest passiert, in unserem Wiesn-Ticker. Und lesen Sie hier 9 Dinge, die Sie auf dem Oktoberfest niemals tun sollten

mm/tz

Rubriklistenbild: © Marcus Schlaf (Archivfoto)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Gib Strom, Nadine! Wiesn-Madl bekommt Elektro-Flitzer
Gib Strom, Nadine! Wiesn-Madl bekommt Elektro-Flitzer

Kommentare