Täter sind flüchtig

Wiesn-Besucher verprügelt und Goldkette geraubt

München - Auch die Wiesn-Besucher bleiben nicht verschont: Unbekannte Täter haben am Sonntag einen englischen Touristen verprügelt und ihm seine Goldkette vom Hals gerissen. 

Die Goldketten-Räuber treiben schon länger ihr Unwesen in München, nun hat es auch einen Wiesn-Besucher erwischt. Ein englischer Tourist (46) wollte am Sonntag gegen 5.30 Uhr an einem Geldautomaten an der Schillerstraße etwas abheben. 

Kurz darauf wurde er an der Ecke Adolf-Kolping-Straße von drei Unbekannten angesprochen, so berichtet es die Polizei. Die Männer schlugen unvermittelt auf den Touristen ein. Dann riss einer der Schläger nach Angaben des 46-Jährigen die Goldkette vom Hals. 

Anschließend flüchteten die drei Räuber in unbekannte Richtung. Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach den Flüchtigen verliefen negativ. Der Verletzte musste in einem Krankenhaus ambulant versorgt werden.

Wer etwas gesehen hat, meldet sich bei der Polizei unter Telefon 089/29100 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

kg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

tz-Wiesn-Madl 2018: Das große Foto-Shooting im Pressehaus
tz-Wiesn-Madl 2018: Das große Foto-Shooting im Pressehaus
Oktoberfest 2018: Elf Bilder von Dirndl-Frisuren, die Sie zum Nachmachen inspirieren
Oktoberfest 2018: Elf Bilder von Dirndl-Frisuren, die Sie zum Nachmachen inspirieren
Baustelle Theresienwiese: So geht der Oktoberfest-Aufbau los
Baustelle Theresienwiese: So geht der Oktoberfest-Aufbau los
tz-Wiesn-Madl 2018: Bewerbt euch bis Ende Juli und gewinnt ganztägiges Foto-Shooting
tz-Wiesn-Madl 2018: Bewerbt euch bis Ende Juli und gewinnt ganztägiges Foto-Shooting

Kommentare