tz Wiesn-Madl: Alle Fotos von Verena (19) aus Germering

Verena aus Germering möchte das tz Wiesn-Madl 2014 werden, weil: Ich würde gerne Wiesn- Madl werden, da ich es liebe Zeit auf unserem geliebten Oktoberfest zu verbringen. Für mich ist es die schönste Zeit im Jahr und ich kann es auch jetzt kaum abwarten bis es wieder losgeht.
1 von 3
Verena aus Germering möchte das tz Wiesn-Madl 2014 werden, weil: Ich würde gerne Wiesn- Madl werden, da ich es liebe Zeit auf unserem geliebten Oktoberfest zu verbringen. Für mich ist es die schönste Zeit im Jahr und ich kann es auch jetzt kaum abwarten bis es wieder losgeht.
Verena aus Germering möchte das tz Wiesn-Madl 2014 werden, weil: Ich würde gerne Wiesn- Madl werden, da ich es liebe Zeit auf unserem geliebten Oktoberfest zu verbringen. Für mich ist es die schönste Zeit im Jahr und ich kann es auch jetzt kaum abwarten bis es wieder losgeht.
2 von 3
Verena aus Germering möchte das tz Wiesn-Madl 2014 werden, weil: Ich würde gerne Wiesn- Madl werden, da ich es liebe Zeit auf unserem geliebten Oktoberfest zu verbringen. Für mich ist es die schönste Zeit im Jahr und ich kann es auch jetzt kaum abwarten bis es wieder losgeht.
Verena aus Germering möchte das tz Wiesn-Madl 2014 werden, weil: Ich würde gerne Wiesn- Madl werden, da ich es liebe Zeit auf unserem geliebten Oktoberfest zu verbringen. Für mich ist es die schönste Zeit im Jahr und ich kann es auch jetzt kaum abwarten bis es wieder losgeht.
3 von 3
Verena aus Germering möchte das tz Wiesn-Madl 2014 werden, weil: Ich würde gerne Wiesn- Madl werden, da ich es liebe Zeit auf unserem geliebten Oktoberfest zu verbringen. Für mich ist es die schönste Zeit im Jahr und ich kann es auch jetzt kaum abwarten bis es wieder losgeht.

Verena aus Germering möchte das tz Wiesn-Madl 2014 werden. Sehen Sie hier Ihre Fotos:

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion