Die Stars, der Glanz, die Liebe

Wiesn-Operette: Der Almauftrieb der Promis

+
Claudia Effenberg, hier mit Prinz Mario-Max Schaumburg Lippe, ließ sich den Almauftrieb nicht entgehen. 

München - Sonntagabend im Käferzelt: Es ist Almauftrieb, es ist eine der großen Promi-Partys auf der Wiesn. Die tz mischte sich unter Stars wie Christine Neubauer, Alena Gerber und Co.

Obwohl „Operetten-Dirndl heuer eigentlich nicht im Trend liegen“, wie Daller-Tracht-Chef Benedikt Daller sagt: Da glitzert und schimmert uns doch so einiges entgegen. Schauspielerin Christine Neubauer (52) zum Beispiel. Sie trägt ein Blingbling-Dirndl von Anja Ziller und sagt: „Ich fühle mich wie das silberfarbene Rotkäppchen.“ Gut, ohne Käppchen, dafür aber mit Hartschalentascherl.

Ebenfalls dabei: Model Alena Gerber (25) und Ex-Skispringer Sven Hannawald (39). Vor nicht allzu langer Zeit waren die beiden noch verlobt, aber das ist Geschichte. Gerber: „Wir sind kein Paar mehr, aber es geht uns gut. Wir sind uns nach wie vor verbunden durch unser Baby.“ Hoppla, Baby – haben wir da was übersehen? Gerber: „Nein, ich meine unseren Hund …“ Zum Almauftrieb waren Alena und Hanni getrennt erschienen: Sie in der Gesellschaft von Trachten-Angermaier-Chef Axel Munz, er mit Spezln. Ihre Fotos mit Schauspieler Florian Odendahl (40): freundschaftliche Gaudi unter Kollegen.

Passt. Der Almauftrieb ist für viele der 900 geladenen Gäste „eine Art Klassentreffen“, so sagt’s Gastgeber Philip Greffenius. Das Klassenzimmer dafür: der komplette erste Stock vom Käfer, man kennt sich, man duzt sich, man isst Ente und Kaiserschmarrn. „Wunderbar“ findet’s Ex-Bayern-Kicker Christian Lell (30): „Prösterl“. Überhaupt: Der Sport ist stark vertreten, zum Beispiel mit den Ex-Bayern Michael Ballack (37) und Hasan Salihamidzic (37). Später kommen noch Boris Becker (46), Günter Netzer (70) und Maria Höfl-Riesch (29).

Diese Promis feierten beim Almauftrieb im Käfer

Diese Promis feierten beim Almauftrieb im Käfer

Zur Almauftriebs-Mischung, seit 16 Jahren bewährt, gehört auch die Münchner Wirtschaft dazu. Heuer zum Beispiel mit dem neuen BMW-Welt-Chef Helmut Käs (48): „Ein netter Abend mit netten Leuten.“

Und wer kann böse sein, wenn zur Gaudi ein bissl Planung kommt? So wie bei TV-Allzweckwaffe Désirée Nick (57): „Ich komme jedes Jahr für eine Woche zum Oktoberfest und habe mir schon jetzt für 2015 freigenommen. Mit geschicktem Timing kann man hier innerhalb von 24 Stunden Bekannte und Freunde aus aller Welt treffen.“ Mag stimmen. Gemäß offizieller Hochrechnung kommen beim Almauftrieb drei VIPs auf den Quadratmeter.

Ob man auch Textil-Minimalistin Micaela Schäfer (30) dazurechnen soll? Ansichtssache. Erschienen war sie jedenfalls, obwohl bei Greffenius und Wirt Michael Käfer (56) unerwünscht. Die Schäfer, mit einer Andeutung von Dirndl und einer entsprechenden Andeutung von Lächeln: „Ich provoziere gern …“ Na ja: Ein bissl Spannung in der Handlung kann ja auf keiner Bühne schaden.

Uli Heichele

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei
Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Kommentare