OB denkt über Abendquote nach

Wiesn: Reiter will noch mehr Plätze für die Münchner

+
Wer bietet mehr: Bürgermeister Schmid (r., CSU) will eine München-Quote im Zelt am Mittag, OB Reiter (SPD) denkt auch über eine Abend-Quote nach.

München - Mehr Plätze für die Münchner – das will Bürgermeister und Wiesn-Boss Josef Schmid (CSU) mit der Quoten-Reservierung am Wochenende mittags erreichen. Jetzt legt OB Dieter Reiter (SPD) nach: Er will noch mehr Plätze für die Münchner!

Reiter sagt, er kenne die Details noch gar nicht, weil ihm kein Entwurf vorliege. Zur Planung für die nächste Wiesn habe er aber mit Schmid besprochen, dass der an die Reservierungsregeln ran darf: „Die oberste Maßgabe war, dass mehr Plätze für die Münchner herausspringen.“

Darum gehen Reiter die Regeln wohl nicht weit genug: Schließlich gibt es heuer Ärger, weil die Wirte nicht einmal Anfragen für Tischreservierungen für die Abende annehmen. Alles voll – obwohl die Zulassung zum Fest erst im Mai ansteht! „Die Abend-Tische sind begehrt“, weiß der OB. Braucht es da nicht erst recht eine München-Quote? Reiter liebäugelt damit: „Das ist eine Frage für den Stadtrat. Ich will, dass der Stadtrat darüber debattiert!“ Ende April steht der Wiesn-Arbeitskreis an.

Schmid schlägt eine München-Quote von zusätzlich 15 Prozent vor – aber nur am Wochenende bis 15 Uhr. Reiter stichelt: „Da hat der Kollege von den Beteiligten wohl die Grenzen aufgezeigt bekommen.“ Mit der Macht des ganzen Rathauses ließe sich eine Abend-Quote wohl leichter ins Pflichtenheft der Wirte eintragen.

Überhaupt wundern sich die Politiker über manch kritische Anmerkung der Wiesn-Gastronomen: Schließlich sei die Regelung in Wahrheit aus deren Kreis angestoßen worden, sagt SPD-Fraktionschef Alexander Reissl – weil besonders am Sonntagmittag die Besucher angeblich lange im Zelt sitzen und wenig essen und trinken! Schmid bestätigt der tz, dass ihn ein Wirt bei der letzten Wiesn eigens durchs Zelt geführt habe. Er habe die Idee von Anfang an begleitet und eine Verbesserung für die Münchner rausgeholt, die auch die SPD unterstützt. Und wie schaut’s mit der Abend-Quote aus? Da will Schmid lieber schrittweise vorgehen.

Neuer Plan: Wiesn-Tische nur für Münchner!

David Costanzo

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei
Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Kommentare