Von der Ehrung ab ins Bett

Wiesn-Virus: Bürgermeister Schmid liegt flach

+
Am Sonntag war Schmid noch mit seiner Familie und den Schützenzelt-Wirten Ludwig und Petra Reinbold beim Standkonzert.

München - Jetzt hat er es wirklich – das Wiesn-Fieber! Ausgerechnet bei seinem ersten Fest als Chef hat es Josef Schmid (45, CSU) erwischt: Der 2. Bürgermeister liegt mit erhöhter Temperatur flach.

Nach der Feier der Wiesn-Jubilare am Dienstag baute er rapide ab – von der Ehrung ab ins Bett!

Standkonzert, Weißwurstprüfung, Händeschütteln – und dann müssen noch ganz dringend Akten im Büro bearbeitet werden: „Der ständige Wechsel zwischen warmen Zelten, der Frischluft, meinem Büro sowie das wechselhafte Wiesn-Wetter haben wohl ihren Tribut gefordert“, lässt Schmid der tz vom Krankenbett ausrichten. Aber auch da kreisen seine Gedanken von Achterbahn bis Zelt: „Ich lasse mich über die Wiesn auf dem Laufenden halten, bin jederzeit erreichbar.“ Am  Mittwoch musste er sogar die Vollversammlung des Stadtrats sausen lassen.

Wiesn-Stadtrat Georg Schlagbauer (CSU) ist sicher: „Das ist ein Wiesn-Virus.“ Er bringt nämlich selbst kaum noch einen Ton heraus.

Lauter Oktoberfest-Jubilare...

Schmids letzte Amtshandlung vor seiner Erkältung: Gratulationen! So beglückwünschte er Peter und Peppi Inselkammer vom Armbrustschützenzelt zum 25-Jährigen (Foto links). Und wer hat noch Grund zum Feiern? Die Gastrofamilie Kuffler vom Weinzelt ist seit 30 Jahren auf der Wiesn (tz berichtete). Die Schaustellerin Sika Agtsch hat ihre Pfeilwurfbude seit einem Vierteljahrhundert auf der Wiesn und freut sich immer noch narrisch: „Das Herz macht einen Extra-Hüpfer, wenn man den Vertrag in Händen hält!“ Ebenfalls seit 25 Jahren betreibt Michael Courtney hier das Fahrgeschäft Feuer und Eis: „Als ich die erste Zulassung bekam, war das wie Weihnachten und Geburtstag zusammen.“ Josef und Birgit Rohrer haben 1990 ihren großen Traum verwirklicht: ein Souvenirstandl auf der Wiesn! Mit einem Tausch begann 1990 die Erfolgsgeschichte des Glöckle Wirts: Er übernahm das Platzl-Wirt-Zelt von den Inselkammers, als die ins Armbrustschützenzelt wechselten. Richtig Musik drin ist im 75. Jubiläum der Krinoline-Kapelle um Tenorhornist Siegfried Kaiser: Blast’s weiter, Buam!

David Costanzo

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wegen Sicherheit: Die Wiesn wird teurer
Wegen Sicherheit: Die Wiesn wird teurer
OB Reiter hat ihn eingeladen: Kommt Obama auf die Wiesn?
OB Reiter hat ihn eingeladen: Kommt Obama auf die Wiesn?
Jetzt wird‘s teuer! Wiesn-Gäste sollen für Sicherheit zahlen
Jetzt wird‘s teuer! Wiesn-Gäste sollen für Sicherheit zahlen
Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte
Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte

Kommentare