Schlaglöcher, Pfützen, unsichere Tragfähigkeit

Wirtsbudenstraße marode! Sanierung für 2,1 Mio. Euro

+
Die Wirtsbudenstraße.

München - Laster, Frost und Millionen Oktoberfest-Besucher haben ihre Spuren hinterlassen: Die Wirtsbudenstraße auf der Theresienwiese ist marode – Schlaglöcher, Mega-Pfützen und unsichere Tragfähigkeit!

Am Dienstag soll der Stadtrat die Sanierung ab November beschließen, dabei sollen auch neue Strom- und Telefonkabel verlegt werden. Die Wiesn-Wirte können aufatmen: Die Stadt will sie dafür nicht zur Kasse bitte – sondern die Kosten von 2,1 Millionen Euro aus früheren Oktoberfest-Gewinnen finanzieren.

Nähere Informationen finden Sie bei merkur-online.

Neue Luftaufnahmen von der Wiesn

Neue Luftaufnahmen von der Wiesn

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei
Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Kommentare