Besuch bei der Schausteller-Familie

So wohnt Wiesn-Baby Christina im Wohnwagen

+
Im Wohnzimmer: Christina Kaiser liegt auf dem Arm ihrer Mutter Wilma, Schwester Elly sitzt bei Papa Willy auf dem Schoß.

München - Die sieben Wochen alte Christina wächst als Schausteller-Kind mitten im Trubel der Wiesn auf. Am Donnerstag wurde sie auf dort getauft. Die tz hat die Familie in ihrem Wohnwagen besucht.

Hoch über ihrem Bettchen kreischen die Mädels im Fahrgeschäft High Energy, der Bass tönt aus den Boxen. Christina aber schlummert selig im Kissen. Das sieben Wochen alte Kind der Münchner Schaustellerfamilie Kaiser wächst mit dem Trubel auf. Gestern wurde das Wiesn-Baby auf dem Oktoberfest getauft. Die tz war zu Besuch im Wohnwagen.

Die Wohnküche mit Sitzecke: Sie sieht fast so aus wie in einer normalen Wohnung.

Knapp über 50 Quadratmeter haben Christina, ihre eineinhalb Jahre alte Schwester Elly und die Eltern Wilma (23) und Willy (23) zur Verfügung. Wohnküche, Wohn-, Schlaf- und ein Kinderzimmer mit Schlafkojen. „Wir wohnen fast wie in einer normalen Wohnung“, sagt Mutter Wilma. Boden, Bad und Küche sind gefliest. Fernseher, Herd mit Ceranplatte, Spülmaschine, sogar ein Trockner – alles ist da. Nur die Tür ist mit 1,60 Meter ganz schön klein. Willy Kaiser: „Weil der Wagen oben abgerundet ist. Das war früher bei Wägen so, die auf die Eisenbahn verladen wurden – damit sie nicht die Tunnel touchieren.“

Über 100 Jahre ist Familie Kaiser schon auf der Wiesn. Willys Urgroßvater hat mit einer Ponyreitbahn angefangen. Heute betreibt die Familie den Rio Rapidos, den Skater und den Breakdancer in ganz Europa.

Das Bettchen, in dem Christina schläft, steht noch im Schlafzimmer von Mama Wilma.

Der Wohnwagen von High-Energy-Betreiber Willy Kaiser würde neu um die 300.000 Euro kosten. „Aber dieser ist Baujahr 1978. Wir haben ihn vom Schwiegervater zur Hochzeit bekommen.“ Mama Wilma ist als kleines Kind selbst darin groß geworden, jetzt wächst das Wiesn-Baby hier auf.

Taufe mitten auf der Wiesn

Der traditionelle Wiesn-Gottesdienst, bei dem die Schaustellerkinder Christina Kaiser (oben) und die einjährige Valerie Reich (Mandelbrennerei Reich) getauft wurden, fand am Donnerstag erstmals in der Fischer Vroni statt. Pfarrer Sascha Ellinghaus gedachte hier auch der verstorbenen Schausteller und Wiesn-Wirte.

Nina Bautz

auch interessant

Meistgelesen

CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz
CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz
Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte
Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte
OB Reiter hat ihn eingeladen: Kommt Obama auf die Wiesn?
OB Reiter hat ihn eingeladen: Kommt Obama auf die Wiesn?

Kommentare