1. tz
  2. München
  3. Wiesn

Jede Menge Tiere & große Maschinen: Eindrücke vom ZLF

Erstellt:

Von: Anna Farwick

Kommentare

München - Dort, wo sonst die Oide Wiesn stattfindet, wird heuer das 126. Zentral-Landwirtschaftsfest, kurz ZFL, veranstaltet. Oktoberfest und ZFL teilen sich den Platz auf der Theresienwiese.

null
1 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
2 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
3 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
4 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
5 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
6 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
7 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
8 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
9 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
10 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
11 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
12 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
13 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
14 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
15 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
16 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
17 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
18 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
19 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
20 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
21 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
22 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
23 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
24 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
25 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
26 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
27 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
28 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
29 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
30 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
31 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
32 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
33 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
34 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
35 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
36 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
37 / 80Eindrücke vom ZLF 2016. © Klaus Haag
null
38 / 80Seit Dienstag sind sie da. Die Kühe stehen nun bis zum Ende des ZLF am 25.09 auf der Theresienwiese. © Heinz Hoffmann
null
39 / 80Bei dem eigens für das ZLF aufgebauten Stall handelt es sich um einen Prototyp - gefertigt aus heimischen Holz und ausgestattet mit moderner Technik. © Heinz Hoffmann
null
40 / 80Eine automatische Fütterungstechnik versorgt die gut 20 Tiere mit ausreichend Futter. © Heinz Hoffmann
null
41 / 80Der Stall ist als Beitrag zur Diskussion um eine angemessene Tierhaltung gedacht. © Heinz Hoffmann
null
42 / 80Bevor das ZLF los geht wurden die Tiere noch einmal ordentlich gestriegelt und geputzt. © Heinz Hoffmann
null
43 / 80Die Besucher können sich in dem Stall einen laufenden Betrieb anschauen. So soll mit Vorurteilen in der Tierhaltung aufgeräumt werden. © Heinz Hoffmann
null
44 / 80Der Kuhstall ist ein laufender Betrieb mit 20 Tieren, inklusive einer Melkmaschine. © Heinz Hoffmann
null
45 / 80Bis zu 100 Leute aus der landwirtschaftlichen Praxis werden den Besuchern Fragen beantworten können. © Heinz Hoffmann
null
46 / 80Den Kühen fehlt es auf dem ZLF an nichts. Es wird sich gut um sie gekümmert. © Heinz Hoffmann
null
47 / 80Das Festzelt Traditione steht schon bereit für die Besucher. Denn es soll auch beim ZLF gefeiert werden. Es ist das erste mal, dass das Festzelt auf dem ZLF dabei ist. © Heinz Hoffmann
null
48 / 80Das ZFL steht neben dem Oktoberfest auf der Theresienwiese. © Heinz Hoffmann
null
49 / 80Moderne Maschinen aus der Landwirtschaft stehen als Ausstellungsstücke aus. © Heinz Hoffmann
null
50 / 80In den unterschiedlichsten Größen werden Traktoren, Mähdrescher und Pflüge zu sehen sein. © Heinz Hoffmann
null
51 / 80Die Hersteller von land- und forstwirtschaftlichen Maschinen und Geräten sind die größte Ausstellergruppe. © Heinz Hoffmann
null
52 / 80Namhafte Firmen zeigen moderne und richtungsweisende Techniken mit der Zielsetzung, die Landarbeit schneller und leichter zu machen. © Heinz Hoffmann
null
53 / 80Im Hintergrund immer das Oktoberfest mit den verschiedenen Fahrgeschäften. © Heinz Hoffmann
null
54 / 80Jeden Tag gibt es einen neuen Schwerpunkt für die Besucher. Vom Tag der Landtechnik bis hin zum Tag der Tierzucht ist alles dabei. © Heinz Hoffmann
null
55 / 80Die schweren Maschinen helfen in der Landwirtschaft immer mehr Fläche schneller und effizienter beackern zu können. © Heinz Hoffmann
null
56 / 80Die Prämierung der besten Zuchttiere war auch diesmal wieder einer der Höhepunkte des Zentral-Landwirtschaftsfests. Dabei auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Mehr als 400 Rinder, Pferde, Schweine, Schafe und Ziegen wurden beim Wettbewerb gezeigt. © H. Hoffmann
null
57 / 80Die Prämierung der besten Zuchttiere war auch diesmal wieder einer der Höhepunkte des Zentral-Landwirtschaftsfests. Dabei auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Mehr als 400 Rinder, Pferde, Schweine, Schafe und Ziegen wurden beim Wettbewerb gezeigt. © H. Hoffmann
null
58 / 80Die Prämierung der besten Zuchttiere war auch diesmal wieder einer der Höhepunkte des Zentral-Landwirtschaftsfests. Dabei auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Mehr als 400 Rinder, Pferde, Schweine, Schafe und Ziegen wurden beim Wettbewerb gezeigt. © H. Hoffmann
null
59 / 80Die Prämierung der besten Zuchttiere war auch diesmal wieder einer der Höhepunkte des Zentral-Landwirtschaftsfests. Dabei auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Mehr als 400 Rinder, Pferde, Schweine, Schafe und Ziegen wurden beim Wettbewerb gezeigt. © H. Hoffmann
null
60 / 80Die Prämierung der besten Zuchttiere war auch diesmal wieder einer der Höhepunkte des Zentral-Landwirtschaftsfests. Dabei auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Mehr als 400 Rinder, Pferde, Schweine, Schafe und Ziegen wurden beim Wettbewerb gezeigt. © H. Hoffmann
null
61 / 80Die Prämierung der besten Zuchttiere war auch diesmal wieder einer der Höhepunkte des Zentral-Landwirtschaftsfests. Dabei auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Mehr als 400 Rinder, Pferde, Schweine, Schafe und Ziegen wurden beim Wettbewerb gezeigt. © H. Hoffmann
null
62 / 80Die Prämierung der besten Zuchttiere war auch diesmal wieder einer der Höhepunkte des Zentral-Landwirtschaftsfests. Dabei auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Mehr als 400 Rinder, Pferde, Schweine, Schafe und Ziegen wurden beim Wettbewerb gezeigt. © H. Hoffmann
null
63 / 80Die Prämierung der besten Zuchttiere war auch diesmal wieder einer der Höhepunkte des Zentral-Landwirtschaftsfests. Dabei auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Mehr als 400 Rinder, Pferde, Schweine, Schafe und Ziegen wurden beim Wettbewerb gezeigt. © H. Hoffmann
null
64 / 80Die Prämierung der besten Zuchttiere war auch diesmal wieder einer der Höhepunkte des Zentral-Landwirtschaftsfests. Dabei auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Mehr als 400 Rinder, Pferde, Schweine, Schafe und Ziegen wurden beim Wettbewerb gezeigt. © H. Hoffmann
null
65 / 80Die Prämierung der besten Zuchttiere war auch diesmal wieder einer der Höhepunkte des Zentral-Landwirtschaftsfests. Dabei auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Mehr als 400 Rinder, Pferde, Schweine, Schafe und Ziegen wurden beim Wettbewerb gezeigt. © H. Hoffmann
null
66 / 80Die Prämierung der besten Zuchttiere war auch diesmal wieder einer der Höhepunkte des Zentral-Landwirtschaftsfests. Dabei auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Mehr als 400 Rinder, Pferde, Schweine, Schafe und Ziegen wurden beim Wettbewerb gezeigt. © H. Hoffmann
null
67 / 80Die Prämierung der besten Zuchttiere war auch diesmal wieder einer der Höhepunkte des Zentral-Landwirtschaftsfests. Dabei auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Mehr als 400 Rinder, Pferde, Schweine, Schafe und Ziegen wurden beim Wettbewerb gezeigt. © H. Hoffmann
null
68 / 80Die Prämierung der besten Zuchttiere war auch diesmal wieder einer der Höhepunkte des Zentral-Landwirtschaftsfests. Dabei auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Mehr als 400 Rinder, Pferde, Schweine, Schafe und Ziegen wurden beim Wettbewerb gezeigt. © H. Hoffmann
null
69 / 80Die Prämierung der besten Zuchttiere war auch diesmal wieder einer der Höhepunkte des Zentral-Landwirtschaftsfests. Dabei auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Mehr als 400 Rinder, Pferde, Schweine, Schafe und Ziegen wurden beim Wettbewerb gezeigt. © H. Hoffmann
null
70 / 80Die Prämierung der besten Zuchttiere war auch diesmal wieder einer der Höhepunkte des Zentral-Landwirtschaftsfests. Dabei auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Mehr als 400 Rinder, Pferde, Schweine, Schafe und Ziegen wurden beim Wettbewerb gezeigt. © H. Hoffmann
null
71 / 80Die Prämierung der besten Zuchttiere war auch diesmal wieder einer der Höhepunkte des Zentral-Landwirtschaftsfests. Dabei auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Mehr als 400 Rinder, Pferde, Schweine, Schafe und Ziegen wurden beim Wettbewerb gezeigt. © H. Hoffmann
null
72 / 80Die Prämierung der besten Zuchttiere war auch diesmal wieder einer der Höhepunkte des Zentral-Landwirtschaftsfests. Dabei auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Mehr als 400 Rinder, Pferde, Schweine, Schafe und Ziegen wurden beim Wettbewerb gezeigt. © H. Hoffmann
null
73 / 80Die Prämierung der besten Zuchttiere war auch diesmal wieder einer der Höhepunkte des Zentral-Landwirtschaftsfests. Dabei auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Mehr als 400 Rinder, Pferde, Schweine, Schafe und Ziegen wurden beim Wettbewerb gezeigt. © H. Hoffmann
null
74 / 80Die Prämierung der besten Zuchttiere war auch diesmal wieder einer der Höhepunkte des Zentral-Landwirtschaftsfests. Dabei auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Mehr als 400 Rinder, Pferde, Schweine, Schafe und Ziegen wurden beim Wettbewerb gezeigt. © H. Hoffmann
null
75 / 80Die Prämierung der besten Zuchttiere war auch diesmal wieder einer der Höhepunkte des Zentral-Landwirtschaftsfests. Dabei auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Mehr als 400 Rinder, Pferde, Schweine, Schafe und Ziegen wurden beim Wettbewerb gezeigt. © H. Hoffmann
null
76 / 80Die Prämierung der besten Zuchttiere war auch diesmal wieder einer der Höhepunkte des Zentral-Landwirtschaftsfests. Dabei auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Mehr als 400 Rinder, Pferde, Schweine, Schafe und Ziegen wurden beim Wettbewerb gezeigt. © H. Hoffmann
null
77 / 80Die Prämierung der besten Zuchttiere war auch diesmal wieder einer der Höhepunkte des Zentral-Landwirtschaftsfests. Dabei auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Mehr als 400 Rinder, Pferde, Schweine, Schafe und Ziegen wurden beim Wettbewerb gezeigt. © H. Hoffmann
null
78 / 80Die Prämierung der besten Zuchttiere war auch diesmal wieder einer der Höhepunkte des Zentral-Landwirtschaftsfests. Dabei auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Mehr als 400 Rinder, Pferde, Schweine, Schafe und Ziegen wurden beim Wettbewerb gezeigt. © H. Hoffmann
null
79 / 80Die Prämierung der besten Zuchttiere war auch diesmal wieder einer der Höhepunkte des Zentral-Landwirtschaftsfests. Dabei auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Mehr als 400 Rinder, Pferde, Schweine, Schafe und Ziegen wurden beim Wettbewerb gezeigt. © H. Hoffmann
null
80 / 80Die Prämierung der besten Zuchttiere war auch diesmal wieder einer der Höhepunkte des Zentral-Landwirtschaftsfests. Dabei auch Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Mehr als 400 Rinder, Pferde, Schweine, Schafe und Ziegen wurden beim Wettbewerb gezeigt. © H. Hoffmann

Das ZFL möchte den Besuchern die Rolle der Land- und Forstwirtschaft in Bayern näher bringen und erklären. Daher lautet das Motto:"Landwirt-schaf(f)t Heimat". Die Hauptattraktion ist ein Kuhstall im laufenden Betrieb, mit 20 Tieren. Auf dem Festgelände werden verschiedene Ausstellungen von Maschinen, die in der Landwirtschaft zum Einsatz kommen, bis zu Gesprächen mit Förstern oder Landwirten geboten. Zum Abschluss gibt es eine große Schau der Zuchttiere.

Hier finden Sie alle Informationen rund um das Zentral-Landwirtschaftsfest. Worum genau handelt es sich? Was gibt es dort zu sehen? Und müssen Sie Eintritt zahlen?

Oktoberfest 2016: Öffnungszeiten, Wiesn im TV und Übersichtsseite

Beim Oktoberfest 2016 gibt es erstmals Eingangskontrollen und ein Rucksackverbot. Was Sie mit aufs Festgelände nehmen dürfen, erfahren Sie hier. Was kostet heuer die Mass Bier und welche Öffnungszeiten hat die Wiesn? Hier beantworten wir Ihnen alles, was Sie zum Oktoberfest wissen müssen. Sie schaffen es selbst nicht aufs größte Volksfest der Welt? Kein Problem: Hier läuft die Wiesn im TV und im Stream. Natürlich gibt es auf der Theresienwiese einige Regeln - hier erklären wir Ihnen, was Sie niemals auf dem Oktoberfest tun sollten. Alle News zur Wiesn finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Auch interessant

Kommentare