Gaza-Krieg

Gaza-Krieg: Feuerpause und Möchtegernvermittler

+

Die Waffen schweigen für ein paar Stunden: Hilfsgüter sollen transportiert werden. Ex-Außenminister Fischer kritisiert EU

Minimale Entspannung im Gaza-Krieg: Israel hat erstmals seine Angriffe auf den Gaza-Streifen unterbrochen - und will auch in den nächsten Tagen immer wieder Feuerpausen einlegen. Durch diese Maßnahme sollen Hilfsgüter in die Region gebracht werden.

Während die Waffen zumindest zeitweise schweigen, meldet sich Ex-Außenminister Fischer bei Spiegel Online zu Wort. Er wirft der EU chaotisches Vorgehen in der Nahost- Krise vor: "Wir machen uns lächerlich als Europäer."

In das gleiche Horn bläst Klaus-Dieter Frankenberger von der FAZ. Bereits der Titel seines Kommentars sagt alles aus: Möchtegernvermittler.

Ägyptens Präsident Mubarak stellte derweil am Dienstag einen Plan für einen Waffenstillstand vor. Stern.de  präsentiert die Pläne in einem Video.

Welt Online kommentiert "Obamas Schweigen zur Gazakrise". Torsten Krauel, Korrespondent der Welt in Washington, findet das Verhalten des künftigen US-Präsidenten wenig verwunderlich: "Obama erteilt der Hamas durch sein Schweigen eine Lektion, die sie gut beherzigen sollte."

Ebenso auf Welt.de zu finden: Alan Poseners Blattkritik. Der Welt-Korrespondent beobachtet die teilweise israel-kritische Berichterstattung. Sein Fazit: Allerhand Bullshit. Warum er das meint? Sehen Sie sich selbst das Video an.

Auch interessant

Meistgelesen

Coronavirus: Bosch entwickelt Corona-Schnelltest - Er ist ab April verfügbar
Coronavirus: Bosch entwickelt Corona-Schnelltest - Er ist ab April verfügbar
Diese Cybercrime-Fallen lauern in der Corona-Krise
Diese Cybercrime-Fallen lauern in der Corona-Krise
Coronavirus Sars-CoV-2: Wie lange ist man ansteckend, wenn man sich mit Corona infiziert hat?
Coronavirus Sars-CoV-2: Wie lange ist man ansteckend, wenn man sich mit Corona infiziert hat?
"Animal Crossing: New Horizons": Der Weg ist das Ziel
"Animal Crossing: New Horizons": Der Weg ist das Ziel

Kommentare