Adobe Reader Update: So schützen Sie sich vor Online-Kriminellen

+
Die neue Version des Adobe Reader schließt acht Sicherheitslücken.

München - Die neueste Version des Adobe Reader schließt acht Sicherheitslücken. Sechs davon waren als besonders kritisch eingestuft und von Online-Kriminellen schamlos ausgenutzt worden.

Jeden zweiten Dienstag im Monat veröffentlicht Adobe ebenso wie Microsoft neue Software. Mit der neuen Version 9.3 des Adobe Readers hat das US-Softwareunternehmen nun ein wichtiges Update bereitgestellt.

Es schließt acht Sicherheitslücken des kostenlosen Standard-Programms zum Lesen und Bearbeiten von PDF-Dateien, berichtet das Computer-Portal pcgameshardware.de. Sechs davon waren sogar als kritisch eingestuft worden, da sie Online-Kriminellen unter anderem das Einschleusen von Malware ermöglicht hatten. Bisher habe da nur die Deaktivierung von Javascript geholfen, heißt es in dem Online-Artikel weiter.

Die neue Version arbeite zudem schneller und sei auch Windows 7 tauglich, beschreibt das Online-Computermagazin pcwelt.de einige der Vorzüge von Adobe Reader 9.3.

Auch interessant

Meistgelesen

Massive Störung: Tausende deutschlandweit ohne Internet - Kunden wütend: „Unerträglich“
Massive Störung: Tausende deutschlandweit ohne Internet - Kunden wütend: „Unerträglich“
Sehen Sie es auch? Nutzer entdeckt Mini-Detail an iPhone, das für Maxi-Diskussionen sorgt - Sämtliche Modelle betroffen
Sehen Sie es auch? Nutzer entdeckt Mini-Detail an iPhone, das für Maxi-Diskussionen sorgt - Sämtliche Modelle betroffen
"Tools up!" verführt zum Heimwerken auf der Couch
"Tools up!" verführt zum Heimwerken auf der Couch
Mondfinsternis: Mond zog durch Halbschatten der Erde - Finsternis nur schwer zu erkennen
Mondfinsternis: Mond zog durch Halbschatten der Erde - Finsternis nur schwer zu erkennen

Kommentare