Rückruf bei Ford: Mehr 100.000 Autos betroffen - Batterie kann sich entzünden

Rückruf bei Ford: Mehr 100.000 Autos betroffen - Batterie kann sich entzünden

Erstattung von digitalen Downloads

Apps zurückgeben: So funktionert's

Flutsch – und schon ist sie wieder futsch! Auch bei Apps gibt es jetzt EU-weit ein 14-tägiges Rückgaberecht – ohne Begründung.

München - Was die wenigsten wissen: Smartphone-Apps und heruntergeladene Bücher, Musik, Filme oder TV-Serien können Sie prinzipiell ebenso zurückgeben wie "echte" Produkte aus dem Laden.

Grundlage ist eine EU-Richtlinie zur Erstattung digitaler Käufe, auf die Apple nun reagiert hat. Die aktualisierten Geschäftsbedingungen für den iTunes Store räumen den Kunden in der EU jetzt ein 14-tägiges Rückgaberecht ein. Bei Problemen mit digitalen Downloads war das bisher schon möglich, Apple zeigte sich hier meist kulant. Nach den neuen Bestimmungen können Sie Downloads nun aber auch ohne Angabe von Gründen 14 Tage lang zurückgeben. Auf Kulanz sind Sie damit nicht mehr angewiesen. Das Geld wird auf dem gleichen Weg gutgeschrieben, wie bezahlt wurde, landet also beispielsweise wieder auf Ihrem Kreditkartenkonto. Die Rückzahlung beantragen Sie auf der deutschsprachigen Website reportaproblem.apple.com. Dort melden Sie sich an und finden alle Ihre Einkäufe. Unter „Problem melden“ geben Sie an „Ich möchte diesen Kauf stornieren“ und leiten damit die Erstattung ein. Die 14-tägige Rückgabefrist beginnt mit dem Erhalt Ihrer Rechnung per E-Mail.

Apps zurückgeben bei Android - geht das auch?

Hier haben es die Kunden – noch – deutlich schwerer als bei Apple. Für Android-Downloads gibt es bisher lediglich eine zweistündige Rückgabemöglichkeit nach dem Kauf. Dazu gehen Sie in der App des Google Play Store auf „Mein Konto“, wählen das Produkt aus und klicken auf „Erstatten“. Wenn Sie diese Frist verpasst haben, können Sie auf play.google.com unter „Einstellungen => Meine Bestellungen“ Probleme melden und müssen dann auf eine Erstattung hoffen. Aber auch Google dürfte bald auf die EU-Bestimmungen reagieren und die Rückgabe weiter erleichtern.

Muss ich die App löschen, wenn ich sie zurückgegeben habe?

Hier sind noch viele Fragen offen. Wenn Sie Apps oder andere digitale Artikel zurückgeben, sollten Sie die Downloads fairerweise natürlich auch löschen. Es ist aber durchaus möglich, ein E-Book innerhalb von 14 Tagen fertig zu lesen oder eine App durchzuspielen, und danach das Geld zurückzuverlangen. Wie Apple reagiert, wenn dieser Missbrauch überhandnimmt, ist derzeit nicht vorherzusagen. Das automatische Löschen von Downloads auf Ihrem iPhone, iPad oder Computer wäre zumindest technisch machbar. Und „schwierigen Kunden“, die immer wieder ihr Geld zurückverlangen, könnte das Konto gesperrt werden.

Apps im App-Store von Apple sind jetzt teurer

Apps für iPhone und iPad sind ab sofort teurer. Apple hat die Preise im App-Store Ende letzter Woche erhöht, zum Beispiel mit Sprüngen von 89 auf 99 Cent oder von 1,79 auf 1,99 Euro. Hintergrund sind neue Umsatzsteuerregelungen der EU, die am 1. Januar in Kraft traten. Bisher wurde die Umsatzsteuer im Land des Anbieters erhoben – bei Apples iTunes Store also in Luxemburg mit 15 Prozent. Nun kommt die Steuer im Land des Käufers zur Anwendung, in Deutschland 19 Prozent, in Ungarn sogar 27 Prozent. Auch bei Android dürften Preiserhöhungen anstehen.

44 Gründe, warum das Handy beim Feiern daheim bleiben sollte

 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa
 © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was bedeutet eigentlich ein Haken bei WhatsApp?
Was bedeutet eigentlich ein Haken bei WhatsApp?
Sofort Anschauen! Diese Filme und Serien verlassen Netflix noch im September
Sofort Anschauen! Diese Filme und Serien verlassen Netflix noch im September
Geldverdienen per Handy ist oft Datensammelei
Geldverdienen per Handy ist oft Datensammelei
"The Walking Dead": Wird Michonne den Serientod sterben? Showrunnerin verrät Details
"The Walking Dead": Wird Michonne den Serientod sterben? Showrunnerin verrät Details

Kommentare