Soziale Medien neben Facebook, Youtube & Co.

Das richtige Netzwerk für jede Gelegenheit

+
Was bieten die sozialen Medien über Facebook, Youtube und Instagram hinaus?

München - Social Media besteht aus viel mehr als aus Facebook, Instagram oder YouTube. Es gibt tolle Geheimtipps und jede Menge nützliche Netzwerke für alle Interessen. Wir stellen Ihnen einige vor.

Nachbarschafts-Netzwerke: Die Seite nebenan.de ist ein Facebook im Kleinen. Denn sie vernetzt seit Dezember 2015 Nachbarn miteinander. Es geht, ebenso wie beim Konkurrenten wirnachbarn.com, um Informationen aus der Nachbarschaft, um gegenseitige Hilfe oder Angebote. Wer braucht einen Babysitter? Wer kann eine Bohrmaschine ausleihen? Wer hat mitbekommen, wer mein Radl geklaut hat? Und welche Kinder können Nachhilfe von einer pensionierten Lehrerin brauchen?

Periscope: Mit dieser App für iOS und Android, die zu Twitter gehört, stellen Sie Videos live ins Netz und können die Filme auch anschauen. Bei den Anschlägen in Paris oder beim Flüchtlingsdrama der letzten Monate haben Live-Reportagen auf Periscope weltweit für Furore gesorgt. Wenn Sie als Besucher eines Popkonzerts oder eines Fußballspiels das Event live ins Netz übertragen, riskieren Sie aber Ärger wegen Verletzung des Urheberrechts.

Podcasts: Das Uraltformat, eine Art Radio zum Selbermachen, ist zurück. Es gibt mehr Podcasts denn je, und die Themen reichen vom ARD-Radio-Tatort bis zur US-Wahl und zu Star Wars. Einen guten Überblick liefert die Seite podcast.de. Zum Anhören von Podcasts sind Overcast Audio (iOS) und Pocket Casts (Android) ideal.

Interessennetzwerke: Lovelybooks.de ist das größte deutsche Netzwerk für Leseratten, die sich hier treffen, und über alte oder neue Bücher diskutieren. Über 1,5 Millionen Buchtipps und Rezensionen sind hier online. Für praktisch jedes Hobby oder Interesse gibt es die passende Community. Das größte deutsche Kochnetzwerk chefkoch.de ist quasi eine Art „Facecook“ mit über 275 000 Rezepten. Mütter treffen sich auf mamiweb.de und ­cafemom.com, Hobbysportler auf athlinks.com, Handarbeit-Fans auf ravelry.com, begeisterte Sänger auf redkaraoke.com. Und das weltgrößte Kunstnetzwerk ­deviantart.com hat mittlerweile über 38 Millionen Mitglieder, die sich in den virtuellen Galerien tummeln. Generell gilt: Zu fast jedem Thema gibt es auch deutschsprachige Seiten, doch die großen und viel besuchten Netzwerke sind meistens auf Englisch.

Techniknetzwerk: Die Tech-Nicks aus aller Welt treffen sich auf producthunt.com. Denn dort werden jeden Tag spannende technische Neuheiten, neue Gadgets, Hard- und Software vorgestellt. Die Nutzer können abstimmen: Tolle neue Idee? Oder ein Flop, den keiner braucht? So hat Product Hunt schon zahlreichen Produkten zum Durchbruch verholfen.

Mashable: Der Name sagt bereits, um was es geht. Denn Mashable (Deutsch: „vermanschen“) ist eine Art „Best of Social Media“. Wer keine Lust hat, ständig auf Facebook, Twitter oder Instagram vorbeizuschauen, findet auf mashable.com die wichtigsten Nachrichten und Bilder auf einer Website, unterteilt in Kategorien wie Wirtschaft, Unterhaltung oder Lifestyle.

Jodel: Klingt Bairisch, kommt aber aus Berlin. Die App für iOS und Android ist gerade weltweit unter Studenten und jungen Leuten mächtig angesagt. Einträge und Nachrichten heißen hier „Jodels“ – und die Nutzer stimmen ab, welche „Jodels“ sie am interessantesten finden. So entsteht eine Rangliste der momentan heißesten Themen, deren Autoren zum „Jodelmaster“ erklärt werden. Sie haben dann sozusagen was Eigenes, nämlich das Jodeldiplom. Wie bei vielen neuen Social-Media-Anwendungen ist den Machern auch hier der Datenschutz extrem wichtig. Neue Kraken wie Facebook sollen möglichst nicht mehr entstehen.

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

WhatsApp sperrt beliebte Funktion - und davon sind alle Nutzer betroffen
WhatsApp sperrt beliebte Funktion - und davon sind alle Nutzer betroffen
Das sind die besten Serien-Neuheiten von 2019 auf Netflix, Amazon Prime und Co.
Das sind die besten Serien-Neuheiten von 2019 auf Netflix, Amazon Prime und Co.
Und ciao: Netflix entfernt im Oktober und November weitere Filme und Serien
Und ciao: Netflix entfernt im Oktober und November weitere Filme und Serien
WhatsApp: So können gelöschte Nachrichten angezeigt werden
WhatsApp: So können gelöschte Nachrichten angezeigt werden

Kommentare