Vergleichen und wechseln lohnt sich

Die günstigsten Tarife für Ihr Smartphone

+
Für ungetrübten Handy-Spaß gibt es sehr günstige Tarife.

München - Wenn Sie immer noch 50 oder 60 Euro im Monat für Ihren Handy-Vertrag bezahlen, wird es Zeit, zu handeln. Denn mehr als 15 bis 20 Euro müssen mobiles Telefonieren und Surfen heute nicht mehr kosten. Die tz liefert aktuelle Tipps.

Die besten Tarife für Wenigtelefonierer: Wenn Sie Ihr Handy nur sehr sparsam verwenden, lohnt sich ein Prepaidtarif ohne Grundgebühr. Vorteil: Wenn Sie nicht telefonieren oder ins Internet gehen, zahlen Sie auch nichts. Die derzeitigen Niedrigpreisstars, galeria-mobil.de, hellomobil.de und winsim.de verlangen nur fünf bis sechs Cent pro Minute oder SMS. Dabei unterscheiden sich die Angebote im Detail. Bei galeria-mobil.de kostet die Minute fünf Cent und die SMS zehn Cent – wer mehr simst, wird also höher belastet. Bei hellomobil.de und winsim.de sind pro Minute und SMS dagegen je sechs Cent fällig.

Mobiles Internet ist hier aber nicht dabei. Sie müssen gut aufpassen: Wenn Sie zum Beispiel bei galeria-mobil.de einfach lossurfen, ohne eine Datenoption gebucht zu haben, zahlen Sie satte 24 Cent pro Megabyte (MB) – das kann dramatisch teuer werden. Ein YouTube-Video kann allemal 15 MB verbrauchen, das wären dann 3,60 Euro für ein einziges Filmchen. Wenn Sie auch ins Internet wollen, sollten Sie unbedingt eine Datenflat dazubuchen, zum Beispiel bei galeria-mobil.de 500 MB für 7,95 Euro.

  • Die besten Tarife für Normaltelefonierer: Den Gelegenheitsnutzer definiert Warentest so: Er telefoniert um die 120 Minuten im Monat, schreibt rund 45 SMS und nutzt ab und zu das mobile Internet. Die aktuellen Empfehlungen der Tester: Rund acht Euro zahlen Sie bei alditalk.de im Paket 300 oder bei k-classic-mobil.de (Kaufland) im Tarif Surf & Talk 300, die jeweils 300 Inklusiv-Einheiten für Telefonminuten und SMS bieten. Außerdem sind 300 MB Internetdaten enthalten – für Gelegenheitsnutzer meist ausreichend. Bei simyo.de werden Vielsurfer günstig versorgt. Der Tarif All-On L bietet für 11,90 Euro im Monat zwar nur 200 Einheiten für Telefonminuten oder SMS, dafür aber ein Gigabyte (GB) Volumen für schnelles Surfen.
  • Die besten Tarife für Vieltelefonierer und -surfer: Sobald Sie regelmäßig über der magischen Marke von 15 Euro im Monat landen, lohnt sich eine Allnet-Flat – also ein Pauschalpreis fürs Telefonieren in alle Netze, für unlimitierte SMS und fürs Internet. Bei Warentest liegt derzeit der neue Discounter sim.de vorne. Im Tarif LTE-Eins zahlen Sie für eine Telefon- und SMS-Flat sowie für ein GB schnelles Internet 14,95 Euro. Trotzdem ist dieser Vertrag monatlich kündbar. Für 19,95 Euro bekommen Sie mit LTE-Zwei sogar zwei GB Datenvolumen – mit 50 MB/Sekunde dazu mehr als doppelt so schnell wie im kleinen Paket. Billiger war so ein Rundum-sorglos-Handytarif noch nie.

Dahinter liegen mit premiumsim.de, smartmobil.de und yourfone.de drei Billiganbieter, die jeweils 16,50 Euro für vergleichbare Tarife nehmen, bei denen Sie sich aber teilweise für 24 Monate binden müssen. Das ist aber kein allzu großes Problem – denn Experten rechnen in den nächsten ein, zwei Jahren eher mit steigenden als mit sinkenden Mobilfunkpreisen. Ganz wichtig: Ihr Handy sollten Sie selbst kaufen und dann den besten Tarif dafür aussuchen. Mit subventionierten Geräten zahlen Sie am Ende fast immer drauf.

Drei Apps zu günstigen Tarifen

  • Verivox – Vergleiche, die sich lohnen:
  • Check24 Vergleiche: Im Werbefernsehen nervig, auf dem Smartphone nützlich. Mit Check24 finden Sie unter anderem günstige Mobilfunktarife. (Für iOS und Android, gratis)
  • Handytarife.de Tarifoptimierer: Diese App wertet aus, wie viel Sie telefonieren, simsen und surfen – und schlägt Ihnen dann die optimalen Tarife vor. (Für Android, gratis)

Jörg Heinrich

Den Tarifberater aus dem Internet für Strom, Gas, DSL oder Mobilfunk gibt es auch als Smartphone-App. (Für iOS und Android, gratis)

Auch interessant

Meistgelesen

Auch schon entdeckt? Nutzer entdeckt kleines Detail an iPhone, das für Riesen-Diskussionen sorgt - Sämtliche Modelle betroffen
Auch schon entdeckt? Nutzer entdeckt kleines Detail an iPhone, das für Riesen-Diskussionen sorgt - Sämtliche Modelle betroffen
Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020 drastisch
Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020 drastisch
So kommt aus alten Autoradios wieder ein frischer Sound
So kommt aus alten Autoradios wieder ein frischer Sound
Messenger-Funktionen zwischen Spielereien und Datenschutz
Messenger-Funktionen zwischen Spielereien und Datenschutz

Kommentare