eBooks – Tausend Bücher in einer Handtasche

+
eBooks sind besonders beliebt bei Menschen, die gerne lesen und viel unterwegs sind.

eBooks verdrängen das gedruckte Buch – in spätestens zwanzig Jahren gibt es vielleicht nur noch elektronische Bücher zu kaufen. Davon ist laut einer Umfrage des IT-Branchedienstes Bitcom jeder fünfte Deutsche überzeugt. Aber was sind eigentlich die Vorteile von eBooks?

eBooks auf dem Vormarsch

eBooks – die Abkürzung für „electronic books“ – sind Bücher in digitaler Form, die den Buchmarkt in den vergangenen Jahren völlig verändert haben. Mehr als die Hälfte der Deutschen kann sich Bitcom zufolge vorstellen, eBooks zu kaufen. Besonders Studenten und Schüler haben großes Interesse an dem neuen Medium eBook. Bei älteren Menschen ist die Scheu vor der neuen Technik allerdings noch größer. Nicht einmal jeder Dritte über 60 Jahren will eBooks lesen. Dabei eignen sich eBooks gerade für die ältere Zielgruppe, denn die Schriftgröße lässt sich beispielsweise anpassen.

eBook-Reader – Lesegeräte für das elektronische Buch

eBooks lesen Sie am PC-Bildschirm, auf dem i-Pad oder speziellen Lesegeräten, sogenannten eBook-Readern. Die bekanntesten sind der Kindle von Amazon, Acer LumiRead und OYO. Lesegeräte sind gesünder für die Augen, denn sie haben keine Hintergrundbeleuchtung. Das wirkt sich positiv auf die Akkulaufzeit aus. So können Sie eBook-Reader bis zu vier Wochen nutzen, ohne dass Sie den Akku aufladen müssen.

Neuere Lesegeräte beeindrucken durch ihre gestochen scharfe Schrift. Besonders wer gerne im Freien liest, weiß dies zu schätzen. Die spezielle Technik der eBook-Reader macht es möglich, dass die Schrift aussieht wie auf bedrucktem Papier. Tablet-PCs haben zwar eine Hintergrundbeleuchtung und ein Farbdisplay, sind aber meist unhandlicher als gängige eBook-Reader, da sie oft doppelt so schwer sind.

Vorteile von eBooks

eBooks haben gegenüber Büchern viele Vorteile: eBook-Reader sind sehr leicht, passen in jede Handtasche und können so leicht auf Reisen oder auf den Weg zur Arbeit mitgenommen werden. Auf einem einzigen Lesegerät speichern Sie tausende eBooks – viel mehr als Sie je an Büchern tragen könnten.

eBooks sind meist günstiger als Bücher – im Durchschnitt kosten sie etwa 20 Prozent weniger, da die Kosten für Druck und Vertrieb entfallen. Viele kostenlose eBooks können Sie einfach im Internet herunterladen. Darunter befinden sich auch Klassiker der Weltliteratur.

Wer ein eBook kaufen will, braucht nicht mehr in die nächste Buchhandlung zu gehen. Elektronische Bücher laden Sie ganz bequem vom heimischen PC aus herunter. Sie können sofort anfangen zu lesen, ohne auf die Lieferung per Post warten zu müssen.

In eBooks können Sie Lesezeichen setzen, so dass Sie sofort die Stelle finden, an der Sie aufgehört haben zu lesen. Eine Suchfunktion erlaubt es, direkt an bestimmte Stellen im Buch zu springen. Heute werden bereits viele zusätzliche Inhalte zum eBook angeboten: Videos, Audiodateien, Spiele und Rätsel.

Für wen lohnt sich ein Lesegerät?

Wenn Sie viel und gerne lesen, können Sie über ein Lesegerät oder einen Tablet-PC nachdenken. Besonders für Studenten, die viel lesen müssen und kleine Wohnungen haben, sind elektronische Bücher interessant.

Personen, die viel verreisen und ungern auf eine gute Urlaubslektüre verzichten wollen, stellen sich mit eBooks nicht nur eine riesige Auswahl an Lesestoff zusammen, sondern sparen auch Platz im Koffer und vermeiden Übergepäck. Wer mit dem Rucksack unterwegs ist, weiß das leichte Gewicht von Lesegeräten mit rund 200 Gramm schon nach wenigen Kilometern zu schätzen.

Auch interessant

Meistgelesen

WhatsApp sperrt beliebte Funktion - und davon sind alle Nutzer betroffen
WhatsApp sperrt beliebte Funktion - und davon sind alle Nutzer betroffen
eBay-Kleinanzeigen-Verhandlung eskaliert sofort: „In deine Fresse!“
eBay-Kleinanzeigen-Verhandlung eskaliert sofort: „In deine Fresse!“
Das sind die besten Serien von 2019 auf Netflix, Amazon Prime und Co.
Das sind die besten Serien von 2019 auf Netflix, Amazon Prime und Co.
WhatsApp: So können gelöschte Nachrichten angezeigt werden
WhatsApp: So können gelöschte Nachrichten angezeigt werden

Kommentare