Mehr Daten auswerten

Werbe-Anzeigen: Das plant Facebook

New York - Facebook will die auf dem sozialen Netzwerk geschalteten Anzeigen noch gezielter an die jeweiligen Nutzer anpassen - und dazu noch mehr Daten auswerten.

Facebook werde bei der personalisierten Schaltung von Anzeigen künftig auch das Surfverhalten seiner Mitglieder im Internet berücksichtigen, wie das Unternehmen am Donnerstag auf dem Firmenblog mitteilte. Bislang erstellt Facebook die Werbeprofile seiner Nutzer vor allem auf Grundlage der Aktivitäten auf dem sozialen Netzwerk.

Zugleich will das Unternehmen den Nutzern mehr Kontrolle über die auf ihren Pinnwänden angezeigte Werbung geben. Facebook-Mitglieder sollen den Angaben zufolge nicht erwünschte Werbebotschaften in Zukunft blockieren sowie festlegen können, welche Anzeigen und Produkte sie interessieren. Die Option soll in den kommenden Wochen zunächst in den USA eingeführt und in den kommenden Monaten in andere Länder ausgedehnt werden. Nutzer haben laut Facebook auch die Möglichkeit, die neuen Werbe-Einstellungen abzulehnen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

WhatsApp sperrt beliebte Funktion - und davon sind alle Nutzer betroffen
WhatsApp sperrt beliebte Funktion - und davon sind alle Nutzer betroffen
eBay-Kleinanzeigen-Verhandlung eskaliert sofort: „In deine Fresse!“
eBay-Kleinanzeigen-Verhandlung eskaliert sofort: „In deine Fresse!“
Das sind die besten Serien von 2019 auf Netflix, Amazon Prime und Co.
Das sind die besten Serien von 2019 auf Netflix, Amazon Prime und Co.
WhatsApp: So können gelöschte Nachrichten angezeigt werden
WhatsApp: So können gelöschte Nachrichten angezeigt werden

Kommentare