Fingernagel-Touchpad und mehr: Neues aus der Technikwelt

Gerade keine Hand frei? Kein Problem: Mit NailO klappt das Scrollen im Rezept trotzdem. Foto: MIT
1 von 6
Gerade keine Hand frei? Kein Problem: Mit NailO klappt das Scrollen im Rezept trotzdem. Foto: MIT
Mit dem Finger auf dem Daumen: Diese feinfühlige Bedienung funktioniert ohne große Verrenkungen. Foto: MIT
2 von 6
Mit dem Finger auf dem Daumen: Diese feinfühlige Bedienung funktioniert ohne große Verrenkungen. Foto: MIT
Das Evoke D4 Mio von Pure spielt Digital- und UKW-Radio, außerdem kann es per Bluetooth und Kabel Musik von Smartphones und Tablets wiedergeben. Foto: Pure
3 von 6
Das Evoke D4 Mio von Pure spielt Digital- und UKW-Radio, außerdem kann es per Bluetooth und Kabel Musik von Smartphones und Tablets wiedergeben. Foto: Pure
Mit der Android-Box von Hannspree können Apps, Webseiten oder Filme auch am Fernseher genutzt und betrachtet werden. Foto: Hannspree
4 von 6
Mit der Android-Box von Hannspree können Apps, Webseiten oder Filme auch am Fernseher genutzt und betrachtet werden. Foto: Hannspree
Netgears Powerline-Adapter PL1200 und PLP1200 schicken das Signal des Heimnetzwerks über die hausinternen Stromleitungen. Foto: Netgear
5 von 6
Netgears Powerline-Adapter PL1200 und PLP1200 schicken das Signal des Heimnetzwerks über die hausinternen Stromleitungen. Foto: Netgear
Sonys neues Xperia Z4 soll im Sommer in den Handel kommen. Foto: Sony
6 von 6
Sonys neues Xperia Z4 soll im Sommer in den Handel kommen. Foto: Sony

Wenn das nicht praktisch ist: Forscher haben ein Touchpad entwickelt, dass sich Nutzer auf den Daumennagel kleben. So können sie - ob mit schmutzigen Händer oder ganz diskret - SMS verschicken. Mehr Technik-Neuheiten gibt es hier im Überblick:

Wearable-Touchpad klebt am Daumen

Ein Fingernagel-Touchpad als neuartiges Eingabegerät haben Forscher des Massachusetts Institute of Technology (MIT) erdacht. Der Wearable-Prototyp namens NailO wird auf dem Daumennagel angebracht und mit dem Zeigefinger der gleichen Hand bedient. Das Konzept ist etwa dann praktisch, wenn die Hände gerade nicht frei sind, eine Hand schmutzig ist oder vielleicht in einem Meeting diskret eine Kurznachricht verschickt werden soll. Die Verbindung zu Notebook, Tablet oder Smartphone hält NailO per Bluetooth-Funk. Sticker, mit denen Frauen in Asien oft ihre Nägel schmücken, brachten die Forscher nach eigenen Angaben auf die Idee zu dem Touchpad. Auch bei NailO kann die Sensorfläche mit dekorativen Stickern versehen werden. Darunter befindet sich dann die Platine und ganz unten die Batterie.

Digitales Radio mit Streamingfunktion von Pure

Das Evoke M4 Mio von Pure ist ein tragbares Radio mit DAB+- und UWK-Tuner. Dazu kann das Gerät mit seinem drei Zoll großen Lautsprecher auch Musik von Smartphones, Tablet und Co. abspielen - wahlweise per Bluetooth oder Kabel. Mit vier AA-Batterien oder dem optional erhältlichen Akkupack bleibt das Evoke M4 rund 15 Stunden in Betrieb, die Vorderseite lässt sich gegen Aufpreis mit farbigen Kunststoffblenden verzieren. Das Radio kostet rund 200 Euro, der Akkupack etwa 40 und die austauschbaren Blenden jeweils rund 35 Euro.

Android-Box macht Fernseher zum Mediencenter

Mit Hannsprees Android-Box SNNPB73B wird jeder Fernseher oder Bildschirm mit HDMI-Anschluss zum Android-Mediencenter. Die kleine Box für rund 90 Euro beinhaltet einen kleinen Computer mit Googles Android-Betriebssystem und acht Gigabyte (GB) Speicher. Per SD-Karte ist Platz für weitere 32 GB. Über WLAN kann sich das Gerät mit vorhandenen Routern verbinden und Apps, Internetinhalte oder Filme auf den Bildschirm holen. Per USB und Bluetooth können Tastatur oder Maus angeschlossen werden, die Eingabe über Touchdisplays unterstützt die Box auch.

Netgear schickt Netzwerkdaten durch die Stromleitung

Wenn das Haus kein störungsfreies WLAN-Netz zulässt und Kabelschächte keine Alternative sind, hilft Powerline. Netgear hat nun zwei neue Adapater zum Übertragen von Netzwerksignalen per Stromleitung im Angebot. Mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1200 Megabit pro Sekunde sollen auch 4K-Videos und Onlinespiele ruckelfrei laufen. Das Powerline 1200 (PL1200) und das PLP1200 mit integrierter Steckdose werden dazu einfach in eine Steckdose gesteckt und nutzen dann das Hausstromnetz für die Übertragung. Die Geräte sind ab Mai verfügbar und kosten rund 90 (PL 1200) und 100 Euro (PLP1200).

Sony zeigt neues Smartphone-Flaggschiff Xperia Z4

Ohne großes Aufsehen hat Sony sein neues Smartphone-Flaggschiff Xperia Z4 vorgestellt. Äußerlich ist das Gerät im Vergleich zum Vorgänger Z3 beinahe unverändert. Mit 6,9 Millimetern ist es allerdings noch einmal flacher geworden. Im Inneren steckt ein überarbeiteter auf 2 Gigahertz getakteter Achtkernprozessor, 32 Gigabyte (GB) Speicher, 3 GB Arbeitsspeicher und ein Steckplatz für Micro-SD-Karten. Neben der 20,7 Megapixel auflösenden Hauptkamera gibt es nun auch an der Front eine Weitwinkellinse mit Bildstabilisator - für verwackelungsfreie Selbstporträts. Markteinführung des wasser- und staubdichten Z4 mit Android 5.0 soll im Sommer sein. Einen Preis und eine definitive Zusage für Verfügbarkeit in Europa gibt es noch nicht.

Auch interessant

Meistgesehen

Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie
Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie
Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus
Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Kommentare