Malen und Zeichnen am PC

Digital kreativ: Grafiktabletts im Test

+

Wer gerne hobbymäßig malt und technisch affin ist, für den sind vielleicht Grafiktabletts eine interessante Sache. Mit diesen Geräten kann man filigrane Designs und Kunstwerke erstellen und hat viele Möglichkeiten der kreativen Entfaltung.

Papier und Leinwand waren gestern! Jetzt wird digital gemalt. Ein Grafiktablett ermöglicht das Zeichnen per Hand mit gleichzeitiger Übertragung auf den PC. Das eröffnet viele neue Möglichkeiten, man kann mit mehreren Strichstärken und Farben experimentieren und die Dateien gleich in Bildbearbeitungsprogramme überspielen.

Adobe Photoshop, Illustrator oder Corel Draw können mit Grafiktabletts zusammenarbeiten. Sie lesen den Anpressdruck des Stifts, auch Stylus genannt, aus und projizieren so das Gemalte exakt auf den PC.

Der Stylus oder auch Digitizer hat eine druckempfindliche Spitze und meist zusätzliche Tasten. Er wird induktiv durch die Berührung mit dem Tablett aufgeladen und benötigt daher keine Batterien oder einen Akku. Die Stiftspitzen muss man allerdings auswechseln, denn auch die nutzen sich nach einer Zeit ab.

Grafiktabletts im Test

Das Testportal AllesBeste hat 12 Grafiktabletts getestet. Testsieger wurde das Wacom Intuos Pro M. Es hatte die genaueste Druck-Erkennung im Test, ist toll verarbeitet und bietet viele Funktionen.

Auch das XP-Pen Deco 3 ist ein tolles Gerät: Es hat ein praktisches Einstellrad und sechs frei belegbare Tasten für favorisierte Funktionen. Verarbeitung und Handhabung stimmen auch hier.

Mehr Informationen finden Sie im ausführlichen Grafiktablett-Test von AllesBeste.

Auch interessant

Kommentare