Viel Spekulation im Vorfeld

Neue Funktion auf Instagram: Langersehntes Feature endlich da

Das Logo von Instagram auf einem Apple iPhone 6
+
Bei der App Instagram ist ein langersehntes Feature angekündigt.

Viele User haben sich diese Funktion bei Instagram seit langem gewünscht: Am Montagabend wurde das neue Feature bekannt gegeben.

Update vom 1. März, 17.30 Uhr: Nachdem Instagram-Boss Adam Mosseri eine neue Funktion bei der beliebten App bei Twitter ankündigte, wurde viel spekuliert. Am Montagabend mitteleuropäischer Zeit wurde verkündet, was sich bei der US-amerikanischen Foto-App in Zukunft ändern wird.

Instagram: Entwickler präsentieren „Live Rooms“ für mehr Interaktivität auf der Foto-App

Ab Montag wird es einer Mitteilung der App zufolge „Live Rooms“ geben, also Chats, in denen man mit bis zu drei Personen live gehen kann. Zuvor war dies nur mit einer weiteren Person möglich, nun verdoppeln die Entwickler die Kapazitäten. „Starten Sie eine Talkshow, veranstalten Sie eine Jam-Session oder erstellen Sie gemeinsam mit anderen Künstlern Inhalte, veranstalten Sie spannendere Fragerunden oder Tutorials mit Ihren Followern oder treffen Sie sich einfach mit mehr Freunden“ , so Instagram an seine User.

Auch eine ganz andere Komponente dürfte für viele Nutzer interessant sein. „Live Rooms bietet Entwicklern noch mehr Möglichkeiten, ein Geschäft aufzubauen und Geld zu verdienen“, schreibt Instagram. Die Live Rooms sollen auch genutzt werden, um interaktive Funktionen, wie etwa „Shopping und Live Fundraising“ in der App zu etablieren. Erst im Sommer 2020 hatte Instagram die neue Shop-Funktion gelauncht.

Gerade in der Corona-Krise will Instagram nach eigener Aussage den Austausch zwischen den Usern fördern. „Von Fitnesstrainern bis hin zu Musikern, Beauty-Bloggern, Köchen und Aktivisten - alle vertrauten auf Live, um Momente zu schaffen und Menschen zusammenzubringen, um ihre Community auf kreative Weise zu erreichen. Wir können es kaum erwarten zu sehen, wie viel Kreativität dieses begehrte Update bringt.“ Die App kontert mit dem Versuch auch die neue Social-Media-App Clubhouse, auf denen ebenfalls Gespräche angeregt werden sollen.

Instagram: Langersehntes Feature sorgt für Spekulationen

Erstmeldung vom 1. März:
München - Heute Abend wird es spannend für Instagram-User: Der Chef der beliebten Foto-App, Adam Mosseri, hat für Montag 17 Uhr deutscher Zeit eine Ankündigung versprochen. „Check in at 8am California time tomorrow for an Instagram announcement...“, schrieb der Plattform-Boss vielversprechend auf Twitter.

Außerdem verriet Mosseri, dass es sich dabei um ein bereits langersehntes Feature handeln wird. Was genau damit gemeint sein könnte, darüber häufen sich auf Twitter und verschiedenen Branchendiensten bereits zahlreiche Spekulationen. Gibt es künftig die Möglichkeit automatische Untertitel für Storys einzufügen? Oder kommen erweiterte Gruppenfunktionen?

Neue Funktion: Instagram-Boss zu Rätselraten auf Twitter

Die normalerweise diesbezüglich bestens informierte Hackerin und Bloggerin Jane Manchen Wong vermutete, es könnte sich um eine Funktion handeln, um kurze Text-Beiträge auf Instagram für andere teilbar – „regramable“ – zu machen. Doch dieser Vermutung auf Twitter erteilte der Instagram-Boss direkt eine Absage - er halte auf lange Sicht nichts von sogenannten Regrams. Auch auf Wongs - wohl nicht ganz ernst gemeinten - Tipp, Instagram könnte wegen seines Eigentümers Facebook in „Facebook-Fotos“ umbenannt werden, hatte Mosseri eine klare Antwort: ein genervtes Gif mit dem Text „Jesus help me“ (übersetzt: Jesus, hilf mir“).

Es handelt sich auch nicht um die Möglichkeit, Live-Streams nur für bestimmte Follower-Gruppen wie enge Freunde verfügbar zu machen. Diese Idee eines Twitter-Users findet Mosseri zwar gut, sei aber nicht das angekündigte Feature. Möglich wäre einem Bericht von Meedia auch ein Drop-In-Audio-Feature ähnlich der Clubhouse-App, bei der Gespräche, wie bei einem Live-Podcast verfolgt werden können oder an Diskussionen teilgenommen werden kann.

Um welches Feature es sich tatsächlich handelt, wird um 17 Uhr klar sein. (va)

Auch interessant

Kommentare