"WLAN-Assist"-Funktion

Schock für Apple-User: iOS 9 verschleudert Datenvolumen 

+
Seit 16. September ist iOS9 zum Download verfügbar.

München/Cupertino - Schock für die Nutzer von Apples neuem iOS 9. Das aktualisierte Betriebssystem greift auch bei WLAN-Nutzung auf das Datenvolumen zu.

Einige iPhone-Nutzer dürften am Ende des Monats beim Blick auf ihre Mobilfunkrechnung ihr blaues Wunder erleben. Der Grund? Apples neues Betriebssystem iOS 9 greift auf das Datenvolumen zu - auch wenn der Nutzer glaubt, WLAN zu verwenden.

"WLAN-Assist" soll Verbindung verbessern

Die sogenannte "WLAN-Assist"-Funktion soll dabei helfen, trotz schlechtem WLAN mit Hilfe des Datenvolumens eine schnelle Internetverbindung herzustellen. Für Nutzer mit Verträgen, die ein großes Datenvolumen beinhalten, eine sinnvolle Funktion - für Kunden mit schmalen Tarifen dürfte das Datenvolumen allerdings bald aufgebraucht sein.

Das Positive: Der "WLAN-Assist" lässt sich ausschalten, indem man in den "Einstellungen" unter "Mobiles Netz" ganz nach unten scrollt. Damit setzt man sein iPhone wieder auf die Internet-Einstellungen von iOS 8 und den Vorgängersystemen zurück.

FH

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Diesen Fehler beim Laden des Smartphone-Akkus begeht fast jeder
Diesen Fehler beim Laden des Smartphone-Akkus begeht fast jeder
Siri fällt Wetter-Moderator im Live-TV ins Wort - und widerspricht ihm
Siri fällt Wetter-Moderator im Live-TV ins Wort - und widerspricht ihm
Der Christbaum kommt selten aus dem Netz
Der Christbaum kommt selten aus dem Netz
Drei Schwarze Löcher nebeneinander entdeckt - Faszinierendes Phänomen
Drei Schwarze Löcher nebeneinander entdeckt - Faszinierendes Phänomen

Kommentare