Gegentrend zum Bier-Exen

Jugendfeuerwehren: "Laufen statt Saufen"

+
In Deutschland gibt es rund 18.000 Jugendfeuerwehrgruppen.  

München - Es war der "Aufreger" auf Facebook, das "Bier-Exen-Spiel" oder "Neknomination". Zwar ist das Ganze mittlerweile wieder abgeflacht, doch unter den Jugendfeuerwehren ist ein neuer Gegentrend entstanden.

War vor zwei Wochen auf Facebook noch ständig vom "Bier-auf-Ex" die Rede, heißt es nun "Laufen statt Saufen". Was steckt dahinter?

Begonnen hat alles im beschaulichen Deisel, das rund 40 Kilometer nördlich von Kassel in Nordhessen liegt und zur Kleinstadt Trendelburg gehört. Die dort ansässige Jugendfeuerwehr startete vor rund zwei Wochen eine Gegenaktion zu den weit verbreiteten "Bier-auf-Ex-Videos", die das soziale Netzwerk Facebook regelrecht überflutet haben.

Da sie jenen Trend nicht sonderlich gutheißen, hat sich der Feuerwehr-Nachwuchs aus Deisel dazu entschlossen, etwas dagegen zu unternehmen. Gleichzeitig wollen sie zu sportlicher Aktivität und Mitarbeit in der Jugendfeuerwehr motivieren.

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
 © riva Verlag
Alle diese Einträge und noch viele mehr können Sie im Buch "geaddet, gepostet, Webfail!" von Nenad Marjanovic und Manuel Iber lesen. Erschienen ist die Sammlung im riva Verlag © riva Verlag

Die Regeln ihres Spiels sind ganz einfach. Fünf Feuerwehrschläuche müssen so schnell wie möglich ausgerollt und anschließend miteinander verknüpft werden. Anschließend werden weitere Jugendfeuerwehren nominiert.

Das Ganze hat in den vergangenen Tagen Jugendfeuerwehren aus ganz Deutschland erreicht. Mitgemacht hat zum Beispiel auch die Jugendfeuerwehr des Zornedinger Ortsteil Pöring. Der Feuerwehr-Nachwuchs aus Deisel hat auf seiner Facebookseite viele dieser Videos zusammengestellt. Immer nach dem Motto: "Laufen statt Saufen".

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Wer in "Doom Eternal" still steht, ist Monsterfutter
Wer in "Doom Eternal" still steht, ist Monsterfutter
Asteroid verhält sich äußerst merkwürdig - Forscher sind deshalb überrascht
Asteroid verhält sich äußerst merkwürdig - Forscher sind deshalb überrascht
Strato stellt Gratis-Cloud ein
Strato stellt Gratis-Cloud ein
Über Weitergabe von Handy-Daten mitentscheiden
Über Weitergabe von Handy-Daten mitentscheiden

Kommentare