Krankhafte Angst macht Mädchen zu Youtube-Star

+
Ein Video von Jemma Pixie Hixon im Internet: Sie ist ein Star in der Musikwelt, obwohl sie seit Jahren das Haus nicht verlassen hat.

London - Jemma Pixie Hixon hat krankhafte Angst, nach draußen zu gehen. Obwohl sie seit Jahren das Haus nicht verlassen hat, ist die 20-Jährige ein Star -  dank Youtube. Die kuriose Geschichte:

Die Videoplattform Youtube diente schon so manchem Gesangstalent als Karrieresprungbrett. Der kanadische Popstar Justin Bieber (17) zum Beispiel lud dort private Videos hoch, wurde von seinem heutigem Manager entdeckt und schaffte den Sprung auf die großen Bühnen. Für die 20-jährige Britin Jemma Pixie Hixon allerdings ist Youtube die einzige Möglichkeit, der Welt ihre Musik zu präsentieren. Die Nachwuchssängerin leidet unter Agoraphobie, krankhafter Platzangst, und kann seit zwei Jahren ihr Elternhaus im englischen Worcestershire nicht verlassen. Mit ihren selbst gedrehten Videos aber hat sie Tausende Fans im Online-Netzwerk Facebook gefunden und bringt es auf Millionen Klicks bei Youtube.

Angst vor Fahrstühlen, Luft und Namen - diese Phobien gibt es wirklich

Wieder frei atmen trotz Allergie
Aerophobie: Halt die Luft an! Guter Tipp, aber die ganze Zeit? Menschen mit Aerophobie, fürchten sich davor, Luft zu verschlucken, einzuatmen oder noch schlimmer, Gestank zu riechen. © picture alliance / obs / Schnarchportal.de
Phobien Angst und Psychosen
Anatidaephobie: Unter dieser Phobie leiden Menschen, die sich von Enten beobachtet fühlen. © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Geniophobie: Für Menschen mit dieser Angststörung wäre Udo Lindenberg oder jemand Anderes mit markantem Kinn wahrscheinlich der reinste Horror. Geniophobie ist also die Angst vor einem Kinn. Klingt unglaublich, gibt es aber wirklich. © dpa
Alliumphobie: Die Angst vor Knoblauch kennt man eigentlich nur von Vampiren.
Alliumphobie: Die Angst vor Knoblauch kennt man eigentlich nur von Vampiren. Aber auch Menschen haben regelrecht Furcht oder sogar Panik vor Knoblauch, Zwiebeln oder auch nur deren Geruch. © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Amychophobie: Wenn man unter dieser Phobie leidet, kann ein Mückenstich schon mal zur Qual werden. Denn die Betroffenen haben extreme Furcht sich zu kratzen oder gekratzt zu werden. © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Laevophobie: Die Betroffenen haben vor allem Angst, was sich auf der linken Seite befindet. © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Nomatophobie: Die Betroffenen wirken wahrscheinlich oft unhöflich wenn sie sagen: "Hey du, du da" Denn sie haben Angst vor Namen und wollen sie weder aussprechen noch daran denken. © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Urophobie: Eine übersteigerte Angst vor Urin und selbst zu urinieren. Der tägliche Gang auf die Toilette wird hier zur Qual. Noch schlimmer ist es für viele Betroffene, wenn sie außer Haus sind. Denn der Ekel vor Orten, an denen viele Menschen ihr Geschäft erledigen, ist noch extremer. © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Anablephobie: "Guck mal, da oben", sollten Sie besser nicht zu Menschen mit dieser Angststörung sagen. Nach oben zu schauen, sich hohe Gebäude oder Dinge auch nur vorzustellen, löst in den Betroffenen Panik aus. © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Genuphobie: Woher diese Angststörung kommt, ist rätselhaft. Aber Furcht vor dem Knie oder dem Niederknien haben einige Menschen tatsächlich.  © dpa
Valentinstag
Anthophobie: Blumen zum Valentinstag, nein danke! Menschen mit dieser Phobie haben eine außergewöhnliche Abneigung gegen Blumen oder fürchten sich sogar vor ihnen. © dpa
Knopfmuseum erweitert Sammlung
Koumpounophobie: Menschen, die mit dieser Angst zu kämpfen haben, ekeln sich vor Knöpfen. Sie tragen keine Jeanshosen, stattdessen Röcke oder Hosen mit Gummizug. Bettbezüge mit Knöpfen an den Enden finden die Phobiker widerlich. © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Arachnophobie: Keine außergewöhnliche Phobie, aber doch eigentlich ziemlich unlogisch, oder? Denn, wenn es sicht nicht gerade um ein giftiges Exemplar handelt, besteht eigentlich kein Grund, sich vor diesen kleinen Achtbeinern zu fürchten. © dpa
Der Kuckuck ruft wieder
Chronomentrophobie ist die übersteigerte Furcht vor Uhren. © dpa
Leukophobie: Ein Traum in Weiß, beispielsweise ein Hochzeitskleid, wird für Betroffene dieser Phobie zum Albtraum. Sie haben Angst vor allen Dingen, die weiß sind.
Leukophobie: Ein Traum in Weiß, beispielsweise ein Hochzeitskleid, wird für Betroffene dieser Phobie zum Albtraum. Sie haben Angst vor allen Dingen, die weiß sind. © dpa
Italien - Sardinien - Costa Smeralda
Aquaphobie: Wenn wir uns einmal unseren Tagesablauf vor Augen führen, ist das wohl eine der Phobien, die uns am meisten beeinträchtigt: die Angst vor Wasser. Manche haben erst Angst wenn Sie ins Meer gehen sollen, andere schon wenn es nur ums Duschen geht. © picture alliance / dpa
Neuer Zehn-Euro-Schein
Chrematophobie: Die meisten Menschen hätten lieber zu viel, als zu wenig, aber Betroffene dieser Phobie fürchten sich vor Geld. In der extremsten Form hat man nicht nur Angst, Geld anzufassen, sondern auch welches zu besitzen. © dpa
Clinophobie: Meistens haben Kinder in einer bestimmten Entwicklungsphase Angst, ins Bett zu gehen. Es könnte ja ein unheimlicher Schatten auftauchen, oder etwas unter dem Bett sein. Aber auch Erwachsene haben dieses Problem. Das Zubettgehen wird bei den Betroffenen solange wie möglich hinausgezögert. Gute Nacht hat für sie eine ganz andere Bedeutung.
Clinophobie: Meistens haben Kinder in einer bestimmten Entwicklungsphase Angst, ins Bett zu gehen. Es könnte ja ein unheimlicher Schatten auftauchen, oder etwas unter dem Bett sein. Aber auch Erwachsene haben dieses Problem. Das Zubettgehen wird bei den Betroffenen solange wie möglich hinausgezögert. Gute Nacht hat für sie eine ganz andere Bedeutung. © dpa
Spaziergang unter weiß-blauem Himmel
Ouranophobie: Ein blauweißer Himmel kann Menschen mit dieser Phobie nicht enzücken. Sie haben Angst, es könnte etwas vom Himmel stürzen oder denken, bedrohliche Dinge kommen aus dem Himmel. © dpa
Stadt- und Regionalbibliothek in Erfurt
Bibliophobie: Die krankhafte Abneigung gegen Bücher. In einer Bibliothek wird man Betroffene sicher nie antreffen. © dpa
Catoptrophobie
Catoptrophobie: Ein Blick in den Spiegel ist für Menschen mit dieser Angststörung mehr als unangenehm. Sie meiden alle spiegelnden Oberflächen. © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Geliophobie: Lachen ist gesund, aber für Betroffene dieser Phobie nicht erfreulich. Denn sie haben Angst zu lachen oder von anderen ausgelacht zu werden. © dpa

Bekannt wurde Hixon mit Cover-Versionen von Songs von Rihanna, Lady Gaga und Beyoncé. Ihre selbst aufgenommenen Videos haben mittlerweile mehrere Millionen Klicks aufzuweisen, ihre Version von Lady Gagas Hit “Alejandro“ wurde zum meistgesehendsten Video des chinesischen Videoportals Youku. Auch einige eigene Kompositionen hat die Britin ins Internet gestellt.

Hixons Tonstudio sind die eigenen vier Wände ihres Schlafzimmers. Dort singt sie in sexy Outfits, sorgfältig geschminkt und mit langer Mähne und wirft für ihre Fans verführerische Blicke in die Webcam. “Die Veröffentlichung über Youtube gibt mir die Chance, meine Songs mit Menschen auf der ganzen Welt zu teilen. Ich muss dabei nicht mal mein Schlafzimmer verlassen“, sagte Hixon im Interview mit der britischen Zeitung “Daily Mirror“.

Seit sie sechs Jahre alt ist leidet die Britin unter Panikattacken und verspürt Schwindel, Herzrasen und Übelkeit an öffentlichen Plätzen wie Einkaufszentren. Agoraphobie, Platzangst genannt, ist die Angst, an weiten Plätzen in einer Gefahrensituation nicht fliehen zu können. Verwechselungen gibt es oft mit dem der Angst vor engen Räumen. Diese heißt in der Fachsprache Klaustrophobie.

Mit den Jahren wurde Hixons Zustand immer schlimmer. Als 13-jährige gewann sie einen Gesangswettbewerb und durfte im Fernsehen mit den Mädels der Band Sugarbabes singen. Damals machte ihr der TV-Auftritt noch nichts aus. Hixon probierte verschiedene Therapien aus, die aber bislang keinen Erfolg zeigten.

Die Britin hat sich der Internet-Kommunikation daher mittlerweile mit Haut und Haar verschrieben. Auch negative Kommentare zu ihren Videos oder Spötteleien über ihre Krankheit beantwortet sie gewissenhaft. Unter ihren mehr als 20 000 Fans im sozialen Netzwerk Facebook sind auch zahlreiche deutsche Anhänger. Viele von ihnen nehmen Kontakt zu Jemma auf, um sich Songs zu wünschen. “Hi Jemma, kannst du den “Titanic“-Titelsong für mich aufnehmen? Das wäre toll“, schreibt etwa ein Fan auf Facebook.

Anhänger aus aller Welt machen Hixon in Kommentaren zu ihren Videos auf Youtube, über den Kurzmitteilungsdienst Twitter und auf Facebook Mut und hoffen, sie eines Tages auf der Bühne sehen zu können. “Du bist eine Inspiration für mich, du bist so tapfer“, schreibt ein Fan. Zu Wort melden sich auch viele Jugendliche, die ebenfalls unter Agoraphobie leiden. “Danke, dass du auf diese Krankheit aufmerksam machst“, schreibt eine von ihnen.

Neben den Kommentaren ihrer Anhänger schöpft Hixon Kraft aus ihrer Musik selbst. “Sobald ich anfange zu singen, fühle ich mich wie ein ganz anderer Mensch“, sagte die 20-Jährige im BBC-Interview. “Im normalen Leben bin ich nervös und panisch. Aber sobald ich singe, fühle ich mich fast selbstbewusst.“ Ihren Traum, eines Tages doch noch auf einer großen Bühne zu stehen, hat sie noch nicht aufgegeben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Diesen Fehler beim Laden des Smartphone-Akkus begeht fast jeder
Diesen Fehler beim Laden des Smartphone-Akkus begeht fast jeder
Siri fällt Wetter-Moderator im Live-TV ins Wort - und widerspricht ihm
Siri fällt Wetter-Moderator im Live-TV ins Wort - und widerspricht ihm
Paket-Betrug mit Datenklau und Abofalle
Paket-Betrug mit Datenklau und Abofalle
"Mario Kart Tour" führt ungebremst hinter die softe Paywall
"Mario Kart Tour" führt ungebremst hinter die softe Paywall

Kommentare