Nachrichten-Scout am Morgen

Erste Zusammenstöße beim Nato-Gipfel

Autonome gegen Polizisten: In der Nacht kochte die Stimmung in Straßburg über.
+
Autonome gegen Polizisten: In der Nacht kochte die Stimmung in Straßburg über.

Das schreiben die Anderen: Ärger beim Nato-Gipfel, Rentner verlieren Nebenjobs und Abrwackprämie wird gekürzt.

Polizei und Gipfelgegner greifen an

In der Nacht vor Beginn des Nato-Gipfels kam es in Straßburg zu heftigen Zusammenstößen zwischen Polizei und Autonomen. Vermummte schlugen Scheiben von Autos und Polizeiwachen ein, die Polizisten antworteten mit Tränengas und Gummigeschossen, schreibt die Süddeutsche Zeitung. 200 Jugendliche wurden festgenommen. In Baden-Baden wurde friedlich demonstriert.

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung analysiert die Situation des Militärbündnisses. Dass die Nato ihren 60. Geburtstag feiern kann, sei bemerkenswert. Trotzdem sei sie innerlich zerrissen.

Wirtschaftskrise: Rentner arbeitslos

Immer mehr Rentner verlieren ihre Nebenjobs, titelt Welt Online. Mit niedrigen Renten könnten sie sich nur dank Nebenjobs über Wasser halten. Zugleich werde ihnen am schnellsten gekündigt, wenn Firmen ihren Sparkurs fahren.

Abwrackprämie wird gekürzt

Ab Juni soll die Umweltprämie gekürzt werden. Im Gespräch sind Prämien von 1500 bis 1250 Euro, schreibt die Tagesschau. Bis zum 31. Mai werden die bisher üblichen 2500 Euro gezahlt. Tagesschau erklärt auch, wie man an die Abwrackprämie kommt.

Auch interessant

Meistgelesen

Amazon Prime Video führt Nutzerprofile ein
Amazon Prime Video führt Nutzerprofile ein
Neues Virus in China entdeckt: Forscher fürchten neue Schweinegrippe-Pandemie
Neues Virus in China entdeckt: Forscher fürchten neue Schweinegrippe-Pandemie
Infektionsweg des Coronavirus entschlüsselt: Sars-CoV-2 dringt über die Nase ein
Infektionsweg des Coronavirus entschlüsselt: Sars-CoV-2 dringt über die Nase ein
Qualcomm: Neuer Prozessor macht Smartwatches Beine
Qualcomm: Neuer Prozessor macht Smartwatches Beine

Kommentare