MP3 beliebter als CD

MP3 beliebter als CD
+
Eine Studie zeigt: Das MP3-Format ist bei Studenten beliebter als Musik von CD.

MP3 hat die Musikbranche drastisch verändert. Ein amerikanischer Musik-Professor sagt jetzt, dass Musik als MP3 sogar besser klingt als von CD.

Beim MP3-Format werden Audiodaten verlustfrei komprimiert. MP3 bedient sich dabei der Psychoakustik, bei dem nur die Audiosignale gespeichert werden, die für den Menschen auch hörbar sind. Damit wird die Audioqualität – zumindest für das menschliche Gehirn – nicht oder nur gering beeinträchtigt.

Das MP3-Format wurde 1982 am Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen (IIS) in Erlangen entwickelt. In einer Studie ließ Jonathan Berger, Musikprofessor an der Universität Stanford, seine Studenten über sechs Jahre hinweg die Qualität unterschiedlicher Musikkomprimierungsverfahren wie zum Beispiel MP3 mit der unkomprimierten Musik von CDs vergleichen, schreibt futurezone.orf.at. Das Ergebnis: Die Studenten bevorzugten Musik im MP3-Format. Besonders groß waren die Unterschiede bei Rockmusik.

Die beliebtesten Programme für MP3 sind laut chip.de beispielsweise der VLC media Player, der Media Player Classic, der Audiograbber 1.83 SE, der WinAmpFull 2.95, der Free YouTube to MP3 Converter, der TMPGEnc 2.525 sowie der Gom Player.

Wer sich ausführlich mit dem MP3-Format beschäftigen möchte, erfährt fast alles auf Wikipedia.

Auch interessant

Meistgelesen

Qualcomm: Neuer Prozessor macht Smartwatches Beine
Qualcomm: Neuer Prozessor macht Smartwatches Beine
Forscher entdecken schwarzes Loch in Erdnähe - seine Begleiter kann man mit bloßem Auge sehen
Forscher entdecken schwarzes Loch in Erdnähe - seine Begleiter kann man mit bloßem Auge sehen
Schwarzes Loch: Forscher rätseln über mysteriöse Gravitationswellen aus dem All
Schwarzes Loch: Forscher rätseln über mysteriöse Gravitationswellen aus dem All
Amazon Prime Video führt Nutzerprofile ein
Amazon Prime Video führt Nutzerprofile ein

Kommentare