Gelb und klebrig: Die Simpsons als Briefmarken

Außergewöhnliches Geburtstagsgeschenk: Die Simpsons gibt es bald als Briefmarken.
+
Außergewöhnliches Geburtstagsgeschenk: Die Simpsons gibt es bald als Briefmarken.

Ab Mai zieren die Gesichter von Homer, Marge, Lisa, Bart und Maggie Briefmarken. Die Sonderedition ist ein Geburtstagsgeschenk - die Simpsons werden 20 Jahre alt.

Fast zu schön zum Verschicken: Der US Postal Service (USPS) bringt eine Sonderedition mit Simpsons-Briefmarken heraus. Kaufen kann man die Klebebilder von Homer, Marge, Bart, Lisa und Maggie ab dem 7. Mai - jede Marke ist 44 Cents (33 Euro-Cents) wert. Bis zum 14. Mai können Fans ihre Lieblingsbriefmarke wählen.

"Es ist die größte und klebenste Ehre, die Die Simpsons je erhalten haben", sagte deren Erfinder Matt Groening. Ein von ihm signiertes Poster gibt es bei USPS ebenso wie gerahmte Briefmarken und frankierte Postkarten. Der Leiter der USPS-Briefmarkenabteilung, David Failor, erklärte augenzwinkernd: "Die Simpsons Briefmarken, auf denen auch der bekannte Briefmarkensammler Bart Simpson zu sehen ist, werden Jüngere vielleicht zum Briefmarken sammeln bringen."

Die Sonderedition ist ein Geburtstagsgeschenk des Senders Fox an die Bewohner von Springfield. Die Serie feiert ein Jahr lang ihren 20. Geburtstag. Das sind 20 Staffeln mit 442 Folgen. Da den Überblick zu behalten wird schwierig. Deshalb hat sich ein Fan die Mühe gemacht, in Kleinarbeit und nach vielen, vielen Stunden vor dem Fernsehbildschirm, eine interaktive Karte der fiktiven Stadt Springfield zu erstellen. (via)

Auch interessant

Meistgelesen

Qualcomm: Neuer Prozessor macht Smartwatches Beine
Qualcomm: Neuer Prozessor macht Smartwatches Beine
Forscher entdecken schwarzes Loch in Erdnähe - seine Begleiter kann man mit bloßem Auge sehen
Forscher entdecken schwarzes Loch in Erdnähe - seine Begleiter kann man mit bloßem Auge sehen
Schwarzes Loch: Forscher rätseln über mysteriöse Gravitationswellen aus dem All
Schwarzes Loch: Forscher rätseln über mysteriöse Gravitationswellen aus dem All
Amazon Prime Video führt Nutzerprofile ein
Amazon Prime Video führt Nutzerprofile ein

Kommentare