Das müssen Sie beachten

Handy kann durchdrehen! Polizei warnt vor SMS-Nachricht - Jeder könnte sie kriegen

Paket-SMS
+
Die Polizei veröffentlichte dieses Foto der SMS.

Smartphone-Nutzer, aufgepasst! Die Polizei gibt eine Warnung vor einer dubiosen SMS aus, die jeder bekommen könnte. Und die heikle Folgen haben kann.

Offenbach - Eine der Warnungen stammt vom Polizeipräsidium Südosthessen in Offenbach, doch offenbar ist es ein deutschlandweites Phänomen. Und auch in Bayern laufen die Behörden-Telefone heiß und verzeichnet das LKA viele Hinweise: Eine dubiose SMS ist im Umlauf, die unangenehme Folgen haben kann fürs Smartphone und dessen Benutzer:in.

Polizei warnt vor Paket-SMS: Smartphone kann durchdrehen

Die Polizei in Offenbach hat auch ein Foto dazu veröffentlicht. Demnach sieht die SMS nur auf den allerallerersten Blick vertrauenswürdig aus. Sie beginnt mit „Ihr Paket wurde verschickt. Bitte überprüfen und akzeptieren Sie es.“ Skeptisch sollten Smartphone-Nutzer aber spätestens beim Blick auf den dazugehörigen Link werden. Dieser weise stets die Endung „duckdns.org“ auf.

Die potenziellen Folgen können drastisch sein - in der Pressemitteilung der Polizei heißt es: „Personen, die auf den Link geklickt haben, berichteten, dass eine Software nachgeladen wurde und kurz danach über den Tag verteilt mehrere hunderte SMS von verschiedenen Rufnummern zugestellt wurden, die alle die gleiche Nachricht enthielten. Andererseits kommt es vor, dass das eigene Gerät dann selbst massenhaft SMS versendet. Teilweise kommt es dabei auch zu Funktionsbeeinträchtigungen der betroffenen Handys, vor allem bei Android-Geräten.“ Hunderte SMS und ein komplett durchdrehendes Handy? Das will sicherlich niemand.

Polizei warnt vor Paket-SMS: Deutschlandweite Masche

Verschiedenen Polizeidienststellen wurde laut polizei-praevention.de die Falle schon gemeldet - und auch in Bayern gehen laut Merkur.de entsprechende Meldungen ein. Es handle sich um eine aktuelle, bundesweite Masche, so die Polizei Südosthessen. Kriminelle versenden demnach eine oder mehrere SMS an scheinbar zufällig ausgewählte Mobiltelefon-Benutzer. Die Nachricht stamme jedoch von keinem Transportdienstleister, heißt es weiter seitens der Polizei. „Die Täter nutzen offenbar derzeit die Corona-Pandemie aus, in der viel online bestellt wird. So ist es sehr wahrscheinlich, auf Personen zu treffen, die einer solchen SMS glauben, da sie selbst Pakete erwarten.“

Unklar bleibe hingegen den Angaben zufolge, was die Hinterleute damit erreichen wollen. Rat der Behörde: Keinesfalls auf einen Link klicken, der über eine Nachricht eines unbekannten Absenders zugestellt wird. Geschädigte sollten Anzeige erstatten, heißt es weiter. Auch bei Facebook geht derzeit eine sehr dubiose Nachricht rum. (tz.de)

Auch interessant

Kommentare