Schöner schenken

Technik-Christkindl: Tipps für Last-Minute-Geschenke

+
Last-Minute-Geschenke? Tipps hat das Technik Christkind.

München - Knapp drei Wochen sind es noch bis Weihnachten. Wer hat schon alle Geschenke? Wer hat noch nicht mal Ideen? Das Technik-Christkindl hilft.

Das Technik-Christkindl hat’s nicht leicht! Wer für Weihnachten Multimedia-Geschenke sucht, steht oft ratlos vor einer riesigen Auswahl. Damit es eine schöne Bescherung wird, gibt es jetzt wieder täglich den Technik-Kaufberater der tz. Heute die neunte und letzte Folge mit Last-Minute-Geschenken.

Gutscheinkarten: Das Streamen von Serien, Filmen oder Musik wird immer populärer. Für alle Anbieter wie Netflix, Amazon Prime Video, Spotify oder Apple Music gibt es Gutscheinkarten. Geheimtipp: Warentest-Sieger bei Musikdiensten wurde heuer überraschend Juke.

Handys: Wenn’s nicht smart sein muss, gibt es leicht zu bedienende Handys, mit denen Sie einfach nur telefonieren und simsen können – ideal für Kinder, Ältere oder Multimedia-Muffel. Das Nokia 105 für 25 Euro hat klassische Tasten, verkraftet jeden Sturz und hält im Stand-by gut vier Wochen durch!

Vinyl-Platten boomen

Plattenspieler: Der Boom der guten alten Vinyl-Platten mit ihrem warmen Klang geht weiter – und Plattenspieler verkaufen sich so gut wie lange nicht. Bestseller ist der Dual DTJ 301 USB für 170 Euro, mit dem Sie Ihre alten Schätzchen auch digitalisieren können. Echte Schmuckstücke sind die Koffer-Plattenspieler Crosley Cruiser im Retro-Design (ab 80 Euro).

MP3-Player: Beim Joggen oder im Fitnessstudio ist ein federleichter MP3-Player immer noch eine gute Idee – und anders als beim Smartphone droht garantiert kein Anruf des Chefs. Apples winziger iPod shuffle kostet 55 Euro, der größere iPod nano mit Bildschirm 179 Euro. Nachteil: Sie können nur Ihre eigene Musik hören, Streaming funktioniert mangels Internetanschluss nicht.

Navis: Das klassische Navigationssystem hat immer noch Vorteile. Die Bildschirme sind groß, die Halterung perfekt aufs Gerät abgestimmt. Und Sie müssen keine Angst haben, dass Ihnen die Navi-App den Handy-Akku leert. Das TomTom Start, ab etwa 120 Euro, bietet sogar lebenslange Kartenaktualisierungen.

Gesundheit und Sicherheit

Gesundheit: Das Blutdruck-Messgerät von Withings und die Fitnesswaage Fitbit Aria (beide 100 Euro) liefern Ihre Daten an Apps für iOS oder Android. Und der Cosinuss One (150 Euro) ist eine Neuentwicklung aus München – ein Fitnesstracker, der über einen Sensor im Ohr nicht nur den Puls ohne lästigen Brustgurt misst, sondern auch Stresslevel und Körpertemperatur.

Sicherheit: Es gibt immer mehr Einbrüche in Deutschland – und immer mehr schlaue Geräte, die Ihre vier Wände schützen. Mit den smarten Lampen Philips Hue (ab 80 Euro), die in jede normale Fassung passen, regeln Sie Helligkeit und Lichttemperatur per App – auch von unterwegs, um Ihre Anwesenheit vorzutäuschen. Die Innenkamera Netatmo Welcome (160 Euro) unterscheidet die Gesichter in Ihrer Wohnung. Bei einem unbekannten Gesicht schlägt sie Alarm, meldet sich am Smartphone und aktiviert eine HD-Aufzeichnung. Sie können dann per Livestream nach dem Rechten sehen und die Polizei rufen.

Musik: Schon für wenig Geld hört sich Ihre Musik deutlich besser an, zum Beispiel mit dem Sennheiser CX 300 II um 30 Euro. Augen und Ohren freuen sich über Apples edle neue Bluetooth-Ohrhörer, die AirPods für 179 Euro, die aber erst kurz vor Weihnachten erhältlich sein dürften. Ein echter Last-Minute-Tipp!

Die Technik-Christkindl-Reihe

Wenn Sie mehr Tipps zu Elektronik-Artikel brauchen: Auch da hat das Technik-Christkindl schon einiges bereit. Soll es eine Smartwatch sein oder vielleicht doch ein E-Book-Reader? Hier finden Sie auch Ratschläge zum passenden Smartphone für die Liebsten. Für die Kleinen und Großen könnte es ja auch eine Spielkonsole sein

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

WhatsApp-Sicherheitslücke: Jeder kann verfolgen, wann und mit wem Sie chatten
WhatsApp-Sicherheitslücke: Jeder kann verfolgen, wann und mit wem Sie chatten
Ungerade und gerade Seiten drucken
Ungerade und gerade Seiten drucken
Streamingdienste bieten mehr als Musikplayer-Apps
Streamingdienste bieten mehr als Musikplayer-Apps
Neu auf dem Markt: Frische Smartphones und HD-Audio
Neu auf dem Markt: Frische Smartphones und HD-Audio

Kommentare