Hilfe für Technik-Geschenke

Fragezeichen wegen Android & Co. an Weihnachten

München - Internet-Handys, Tablet-Computer oder Digitalkameras – Technik-Geschenke sind auch 2012 der große Renner unter dem Christbaum. Wir verraten, wo sie an Weihnachten Hilfe und Tipps bekommen.

Aber wer hilft weiter, wenn die Bedienung von Android & Co. Rätsel aufgibt? Und wenn nach der Bescherung kein technikkundiger Familienangehöriger zur Hand ist? Wir verraten Ihnen, wo Sie auch an den Weihnachtstagen Hilfe und Tipps bekommen.

Allgemeine Tipps: Jeder größere Hersteller von technischen Geräten bietet auf seiner Internetseite einen Bereich an, der „Hilfe“ oder „Support“ heißt. Dort finden Sie Erklärungen, Hilfe-Videos und meist auch ein Diskussionsforum, in dem andere Nutzer sogar über Weihnachten Ihre Fragen beantworten. Vorbildlich sind beispielsweise unter htc.com/de/help/ die Hilfeseiten von Smartphone-Hersteller HTC mit Videos, Kundendienst und Chat. Solche Chats mit Mitarbeitern betreiben viele Hersteller – als viel praktischere und vor allem kostenlose Alternative zum ewigen „Bitte warten“ der Telefon-Hotlines. Einige dieser Chats sind bereits ab 26. Dezember wieder besetzt. Bei Samsung können Sie auch an Heiligabend unter http://goo.gl/gQXjt mit einer virtuellen Problemlöserin „reden“. Und hier noch der wichtigste Tipp nach dem Auspacken von Smartphones oder Tablets: Oft lagen die Geräte schon lange im Regal und haben daher noch nicht die aktuellste Software aufgespielt. Viele Probleme lösen sich, wenn Sie an iPhone oder iPad unter „Einstellungen => Allgemein => Softwareaktualisierung“ oder bei Android unter „Einstellungen => Telefoninfo => Softwareupdate“ die neueste Version laden. Selbst für Digitalkameras gibt es mittlerweile solche Aktualisierungen. Auf der Hersteller-Website finden Sie weitere Infos.

Apple: Bei iPhone oder iPad sind die Handbücher, die den Produkten beiliegen, auch aus Öko-Gründen dünn und leider wenig hilfreich. Wenn Sie sich mit Ihrem neuen Spielzeug nicht zurechtfinden, können Sie unter apple.com/de/support viel ausführlichere Handbücher herunterladen. Die genauen Adressen sind http://goo.gl/IkUix fürs iPhone und http://goo.gl/Qu1lY fürs iPad. Unter apple.com/de/iphone bzw. apple.com/de/ipad werden zudem beide Geräte mit Videos und vielen Tipps rundum erklärt. Auf Apple-Websites wie macuser.de oder itopnews.de helfen Ihnen andere Nutzer weiter. In den offiziellen Apple-Diskussionsforen (discussions.apple.com) wird auch über die Feiertage beinahe jede Frage blitzschnell beantwortet – allerdings nur auf Englisch. Wenn Sie weitere Hilfe brauchen: Die kostenlose Apple-Technik-Hotline (0800/6645451) ist erstmals sowohl an Heiligabend (8 bis 19.45 Uhr) als auch an den Feiertagen (10 bis 18 Uhr) besetzt. Und ab 27. Dezember bekommen Sie im Münchner Apple Store in der Rosenstraße an der „Genius Bar“ kostenlos persönliche Hilfe – gerade Technik-Laien und Ältere schätzen diesen Service. Und noch ein Tipp: Neue iPhones und iPads müssen Sie nach dem Auspacken nicht mehr per Kabel an den Rechner anschließen und ­aktivieren. Alles funktioniert jetzt drahtlos auch ohne Computer – einfach einschalten und den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen.

Android: Die Smartphones mit der Google-Software Android verkaufen sich mittlerweile sogar besser als das iPhone. Und auch die Tablets werden immer erfolgreicher. Leider gibt es die offizielle Android-Website android.com nach wie vor nur auf Englisch. Aber Deutschlands größte Android-Seite androidpit.de bietet ebenfalls Hilfe, Tipps und Tricks. Im dortigen Forum finden Sie Unterstützung für praktisch alle Modelle. Ansonsten sollten Sie sich auf den Seiten des Herstellers Ihres Geräts informieren, also von Samsung (handyforum.samsung.de) bis LG (lg.com/de/support).

Jörg Heinrich

Rubriklistenbild: © dapd (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Diesen Fehler beim Laden des Smartphone-Akkus begeht fast jeder
Diesen Fehler beim Laden des Smartphone-Akkus begeht fast jeder
Siri fällt Wetter-Moderator im Live-TV ins Wort - und widerspricht ihm
Siri fällt Wetter-Moderator im Live-TV ins Wort - und widerspricht ihm
Der Christbaum kommt selten aus dem Netz
Der Christbaum kommt selten aus dem Netz
Drei Schwarze Löcher nebeneinander entdeckt - Faszinierendes Phänomen
Drei Schwarze Löcher nebeneinander entdeckt - Faszinierendes Phänomen

Kommentare