Fall Creators Update

Videocodec HEVC in Windows nachinstallieren

+
Mit ein paar Klicks können Nutzer den HEVC-Codec über den Microsoft Store nachinstallieren. Foto: Jens Schierenbeck/dpa-tmn

Das Fall Creators Update von Windows 10 hat den Videocodec HEVC nicht mit im Gepäck. Nutzer sollten ihn nachinstallieren, sonst kann es Probleme beim Streaming geben.

Berlin (dpa/tmn) - Windows-10-Nutzer sollten nach dem sogenannten Fall Creators Update den wichtigen Videocodec HEVC manuell nachinstallieren. Anderenfalls kann es sein, dass beim Abspielen bestimmter Videos oder beim Start von Streamingdiensten der Bildschirm schwarz bleibt.

Denn im Gegensatz zu den vorangegangenen Windows-10-Versionen liefert Microsoft den Codec nun nicht mehr mit. Die Installation der nötigen HEVC Video Extension ist aber einfach und kostenlos über den Microsoft Store möglich.

Nach dem Fall Creators Update trägt die Windows-Installation die Versionsnummer 1709 und die sogenannte Build-Nummer 16299. Die Build-Nummer wird angezeigt, wenn man Windows- und R-Taste gleichzeitig drückt, in das Ausführen-Feld "winver" (ohne Anführung) eingibt und dann "OK" klickt.

HEVC Video Extension im Windows Store

Auch interessant

Meistgelesen

Fingerabdruck-Sperre im Smartphone: Diesen Fehler sollten Sie niemals machen
Fingerabdruck-Sperre im Smartphone: Diesen Fehler sollten Sie niemals machen
Bittere Niederlage: Netflix verliert begehrte Serie an Amazon
Bittere Niederlage: Netflix verliert begehrte Serie an Amazon
WhatsApp wurde gehackt: Update wegen riesiger Sicherheitslücke dringend empfohlen
WhatsApp wurde gehackt: Update wegen riesiger Sicherheitslücke dringend empfohlen
eBay-Kleinanzeigen: Unüberlegte Worte fliegen Nutzer um die Ohren - die Quittung kriegt er per Post
eBay-Kleinanzeigen: Unüberlegte Worte fliegen Nutzer um die Ohren - die Quittung kriegt er per Post

Kommentare