Schwarzes Gold

Vinyl-Boom geht weiter – neue Plattenspieler am Start

+
Nicht nur für Brit-PopFans: der Rega RP6 Union Jack.

München - Passend zum Comeback der kultigen LPs kommen nun auch wieder neue Plattenspieler auf den Markt.

Musikfans sehen schwarz – und sind begeistert davon! Der Boom von Vinyl-LPs hält in Deutschland unverändert an. 2015 stieg der Umsatz mit Langspielplatten erneut um ein Drittel auf rund 50,8 Millionen Euro. Das gab der Bundesverband Musikindustrie jetzt bekannt. Zuletzt wurden Anfang der 90er Jahre so viele Platten verkauft. Passend zum Comeback der kultigen LPs kommen nun auch wieder neue Plattenspieler auf den Markt.

- Sony hat gerade ein Modell angekündigt, das die alte und die neue Musikwelt verbindet. Der PS-HX500, der ab Mai für 500 Euro in den Läden steht, bietet mit dem bewährten Riemenantrieb eine solide Ausstattung für Vinyl-Einsteiger und Rückkehrer. Das Besondere: Die Technik, um Musik von der Schallplatte aufs Smartphone zu bekommen, ist bereits eingebaut. Per USB können Sie den Plattenspieler an PC oder Mac anschließen und dann die Songs digitalisieren.

- Panasonic bringt dieses Jahr sein legendäres Modell Technics SL-1200 zurück, das von 1972 bis 2010 produziert wurde und bis heute als Lieblings-Plattenspieler zahlloser DJs gilt. Die Optik bleibt beinahe gleich, die Technik mit dem aufwendigen Direktantrieb haben die Japaner digital aufgerüstet. Ein neuer Prozessor hält die Geschwindigkeit absolut stabil und beseitigt damit die große Schwäche des Vorgängers. Der Edel-Plattenspieler dürfte um die 4000 Euro kosten.

Sieht aus wie ein Kraftwerk und heißt auch irgendwie wie eine Turbine: der „Transrotor Crescendo“.

- Wenn Sie Ihre Plattensammlung entstauben wollen, können Sie noch viel mehr Geld ausgeben – oder viel weniger. Technisch wie optisch spektakuläre High-End-Plattenspieler wie der Transrotor Crescendo (6000 Euro), der Acoustic Solid Royal (9900 Euro) oder der Brinkmann Balance (16 500 Euro) kommen zu Preisen, die man normalerweise für ein Auto bezahlt. Der Klang einer Vinyl-LP lässt sich aber auch günstiger genießen. Der aktuelle Bestseller Dual DT 210 kostet nur rund 100 Euro.

- Mit gehobenen Einsteigermodellen wie dem Pro-Ject Elemental Phono USB (250 Euro), dem Dual CS 505-4 (530 Euro) oder dem Thorens TD 203 (700 Euro) klingt Musik tatsächlich wieder so wunderbar warm wie damals in den 70ern. Mit solchen Plattenspielern wird die Welt zur Scheibe – die mit 33 1/3 Umdrehungen pro Minute unterwegs ist.

Jörg Heinricjh

Auch interessant

Meistgelesen

Apple Keynote: Ansage an Netflix! So viel kostet der Streaming-Dienst Apple TV+ in Deutschland
Apple Keynote: Ansage an Netflix! So viel kostet der Streaming-Dienst Apple TV+ in Deutschland
WhatsApp sperrt beliebte Funktion: Von Update sind alle Nutzer betroffen
WhatsApp sperrt beliebte Funktion: Von Update sind alle Nutzer betroffen
Was bedeutet eigentlich ein Haken bei WhatsApp?
Was bedeutet eigentlich ein Haken bei WhatsApp?
Apple startet superteure Serien-Offensive - und sticht sogar "Game of Thrones" aus
Apple startet superteure Serien-Offensive - und sticht sogar "Game of Thrones" aus

Kommentare