Wahnstreiks der Bahner sind beschlossene Sache

+
Am Donnerstag stehen die Züge still.

Die Bahn streikt, das haben die Gewerkschaften beschlossen.  Betroffen sind viele Städte von Hamburg bis München.

Um 4.30 Uhr werden die Bahner am Donnerstag ihre Arbeit niederlegen. Bis zum späten Vormittag werden die Angestellten streiken.

Trotzdem vergessen die Gewerkschaften nicht den Servicegedanken: Transnet und GDBA haben alle Städte aufgezählt, die vom Streik betroffen sind, darunter auch Hamburg, Berlin, Düsseldorf und München.

Wer wissen will, ob sein Zug trotzdem fährt, kann sich bei der Deutschen Bahn informieren. Das Unternehmen hat eine kostenlose Hotline eingerichtet, die man unter 08000/99 66 33 erreicht.

Auch interessant

Meistgelesen

Coronavirus-Test selbst machen: Was gegen den Corona-Test für Zuhause spricht
Coronavirus-Test selbst machen: Was gegen den Corona-Test für Zuhause spricht
Game-Charts: Traditionelle Zocker- und Kartenspiele
Game-Charts: Traditionelle Zocker- und Kartenspiele
Houseparty, Zoom und Skype: Chat-Apps werden zum Hit
Houseparty, Zoom und Skype: Chat-Apps werden zum Hit
Ebay-Kleinanzeigen startet Nachbarschaftshilfe
Ebay-Kleinanzeigen startet Nachbarschaftshilfe

Kommentare