Finanzministerium wirbt auf Pizza-Kartons

+
Der unbeschwerte Genuss ist vorbei, seitdem der graue Alltag auch auf Pizzakartons Einzug hält.

Da will man am Abend mit einer leckeren Pizza abschalten und das Üble der Welt vergessen - schon springt es einem in Form des Finanzministeriums entgegen. Das wirbt auf Pizzakartons für eine Bürgerhotline.

Irgendwann hat man genug. Genug vom Tag, genug von schlechten Nachrichten, genug von Kontoauszügen im roten Bereich. Dann bestellt man sich eine Pizza für 5,50 Euro, setzt sich aufs Sofa und will abschalten. Das war bisher möglich.

Denn jetzt lässt einen die Welt noch nicht einmal im eigenen Reich in Ruhe - und mit Welt meinen wir das Finanzministerium. Das wirbt auf der Innenseite von Pizzakartons für die Seite www.fuer-alle-da.de, dort kann man seine Fragen an die Experten richten. Die Süddeutsche Zeitung hat eine Polemik darauf geschrieben. „Wie hoch ist eigentlich die Steuer für Werbung auf Pappschachteln? Offenbar nicht hoch genug.“, heißt es da, und irgendwie stimmt das.

Viel lieber sieht man doch, dass aus Pappschachteln etwas nützliches entsteht, wie bei der ersten umweltfreundlichen Pizzaschachtel. Die hat ein Amerikaner gefunden - nicht nur lässt sich der Karton ganz einfach in mehrere Pappteller zertrennen, auch kann man mit wenigen Handgriffen eine Schachtel daraus basteln. Darin kann man übriggebliebene Pizzastücke aufbewahren (Video). Spart Verpackungsmaterial und schont die Nerven - ganz im Gegenteil von aufdringlicher Werbung auf Pizzakartons.

Auch interessant

Meistgelesen

Diesen Fehler beim Laden des Smartphone-Akkus begeht fast jeder
Diesen Fehler beim Laden des Smartphone-Akkus begeht fast jeder
Siri fällt Wetter-Moderator im Live-TV ins Wort - und widerspricht ihm
Siri fällt Wetter-Moderator im Live-TV ins Wort - und widerspricht ihm
Die beliebtesten iOS-Apps 2019
Die beliebtesten iOS-Apps 2019
Der Christbaum kommt selten aus dem Netz
Der Christbaum kommt selten aus dem Netz

Kommentare